Deutschland macht den Härtetest

Grünbeck startet Mitmach-Aktion zum Thema "Weiches Wasser"

Deutschland macht den Härtetest (PresseBox) ( Höchstädt, )
"Deutschland macht den Härtetest" heißt das Motto einer neuen Mitmach-Aktion der Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, die heute gestartet wurde. Ziel ist es dabei, dass sich Verbraucher selbst über die Härtewerte ihres Trinkwassers informieren können. Weiterhin haben die Verbraucher die Möglichkeit, selber ihre Wasserqualität zu testen. Hierzu werden spezielle Mess-Stäbchen zur Verfügung gestellt, mittels derer unkompliziert und schnell eine Unterscheidung von hartem und weichem Wasser möglich ist.

Das persönliche Messergebnis können die Kunden bei der Webseite www.ich-will-weiches-wasser.de auf einer interaktiven Deutschlandkarte eintragen. Sukzessive entsteht auf diese Weise in der nächsten Zeit ein bundesweiter Härteatlas mit aktuellen Ergebnissen. Eine fortlaufende Pflege dieser Daten stellt auch eine fortlaufende Aktualisierung der Daten sicher.

Zusätzlich bekommen die Verbraucher durch die Teilnahme bei "Deutschland macht den Härtestest" eine individuelle Auskunft über ihre Wasserqualität. Diese Information kann sehr wichtig sein für die korrekte Dosierung von Waschmitteln oder die Planung einer Wasseraufbereitungsanlage im eigenen Haus oder in einer Wohnanlage. "Deutschland macht den Härtetest" ist als Aktion langfristig angelegt und soll mindestens zwei Jahre lang laufen. Rund 75 % der Haushalte in Deutschland haben kalkhaltiges Wasser, so dass hier eine Enthärtungsanlage - wie beispielsweise der Weichwassermeister® GSX - ratsam ist.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.