PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 98380 (Grimme-Institut)
  • Grimme-Institut
  • Eduard-Weitsch-Weg 25
  • 45768 Marl
  • http://www.grimme-institut.de
  • Ansprechpartner
  • IT-Manager
  • +49 (2365) 9404-32

EU-Projekt OLCOS veröffentlicht Bericht zu Open Content: Fahrplan in die Lernzukunft bis 2012

(PresseBox) (Marl, ) Weltweit beteiligen sich tausende Nutzer an der Gemeinschaftsproduktion von Open Source Software und weit mehr Endnutzer greifen gern auf die daraus entstehenden Software-Produkte zurück. Die Entwicklung von Open Content verläuft hingegen zögerlicher. Dabei ist die Idee der "freien Inhalte", die - von den Urhebern ausdrücklich gewollt - weiterverbreitet und sogar verändert werden dürfen, gerade im Bildungsbereich ein wichtiges Element zur Förderung des medial unterstützten und lebenslangen Lernens.

Das von der Europäischen Kommission im Rahmen des eLearning-Programms kofinanzierte Projekt OLCOS - Open eLearning Content Observatory Services hat deshalb das Ziel, die Entwicklung offener digitaler Lerninhalte (OER, Open Educational Resources) durch Beobachtung, Analyse und Verbreitung zu fördern. Hierzu bauen die Projektpartner ein Informations- und Beobachtungsplattform im Internet auf, das das Konzept, die Herstellung und den Gebrauch von OER bzw. spezieller ODEC (Open Digital Educational Content) in Europa fördern soll.

Die erste Veröffentlichung im Rahmen von OLCOS ist der englischsprachige Bericht "Open Educational Practices and Resources: OLCOS Roadmap 2012". Die Roadmap richtet sich insbesondere an Entscheidungsträger und untersucht mögliche Wege zu einer verstärkten Herstellung und (gemeinschaftlichen) Nutzung von offenen digitalen Lerninhalten. Er basiert auf Bestandserhebungen, Expertengesprächen und Zulieferungen internationaler Projekte, welche die Schaffung, die gemeinsame Nutzung und Wiederverwertung von OER unterstützen und enthält Informationen über politische und institutionelle Rahmenbedingungen, Zugangsmodelle, Einflussfaktoren sowie Einsatzfelder. Des Weiteren finden sich darin Empfehlungen zur Förderung freier Lerninhalte.

Auf der englischsprachigen Internetplattform des Projekts www.olcos.org kann die OLCOS Roadmap 2012 als PDF-Datei online abgerufen und auch in der Druckversion bestellt werden. Darüber hinaus bietet die Plattform zahlreiche Hintergrundinformationen und Fallbeispiele zum Thema freie digitale Lerninhalte. Anmerkungen und Kommentierungen zur Roadmap 2012 sowie Kooperationsanfragen interessierter Einrichtungen und Experten sind herzlich willkommen. Das europäische OLCOS-Projektteam ist über die eMail-Adresse info@olcos.org erreichbar. Ihm gehören sechs Organisationen aus Österreich, Spanien, Finnland, Ungarn und Deutschland an, darunter die ecmc Europäisches Zentrum für Medienkompetenz GmbH (Düsseldorf, Marl) und die Fernuniversität Hagen. Koordiniert wird das Projekt von der Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH (Österreich).

Links & Quellen:
www.olcos.org
Download oder Bestellung der OLCOS Roadmap 2012:
http://www.olcos.org/...

OLCOS Projektpartner aus Deutschland:
www.ecmc.de
www.fernuni-hagen.de

Grimme-Institut

Die ecmc GmbH ist ein Dienstleistungs- und Beratungshaus für Kompetenzentwicklung und Neue Medien, das ganzheitlich denkt und handelt.
Das ecmc ist politisch beratend tätig und betreut unterschiedliche Medienprojekte für unterschiedliche Zielgruppen.

Das Team des ecmc ist interdisziplinär zusammengesetzt: Rund 20 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit sozialwissenschaftlicher, wirtschaftswissenschaftlicher und informationstechnischer Ausbildung sowie studentische Hilfskräfte, freie Mitarbeiter für Spezialgebiete und für den organisatorischen Bereich sind im ecmc beschäftigt. Als Experten aus unterschiedlichen Bereichen kombinieren sie ihre Fähigkeiten kundenspezifisch in Projektteams und kümmern sich um die Bereiche
- Analyse & Entwicklung,
- Beratung & Management und/oder
- Onlinekommunikation von Medienprojekten.