Pflicht zur Direktvermarktung von Solarstrom ab 100 kWp: was bedeutet das für Investoren?

Zum 01.01.2016 wird im Rahmen des EEG die verpflichtende Direktvermarktung ausgeweitet auf alle Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung ab 100 Kilowatt

(PresseBox) ( Hamburg, )
Investoren, die eine neue Photovoltaik-Anlage mit mehr als 100 Kilowatt Leistung ab Januar 2016 errichten wollen, müssen den Solarstrom direkt vermarkten und ihre Anlage für die Fernsteuerbarkeit ausrüsten. Was bedeutet das für die Investoren, die Photovoltaik-Anlagen in dieser Größenordnung errichten wollen?

Mit der Novelle von 2014 des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) wurde die Direktvermarktung bereits für neue Anlagen ab 500 kWp verpflichtend – für 2016 schreibt das EEG eine Untergrenze von 100 kWp für Neuanlagen vor. Folglich müssen sich immer mehr Investoren als Produzenten erneuerbarer Energien selbst um die Vermarktung des Stroms kümmern. Vor dem Bau der Photovoltaikanlage gilt es folgende Fragen und Schritte rund um die Direktvermarktung zu klären: Wer ist der passende Direktvermarkter für mich und mein PV-Portfolio? Wer setzt die Fernsteuerbarkeit meiner Anlage um? Gibt es Sicherheitsauflagen, die ich beachten muss? Welche Kosten kommen auf mich zu und wie wirkt es sich auf die Wirtschaftlichkeitsrechnung meines Investments aus? Was muss bei Verträgen mit etwaigen Dienstleistern berücksichtig werden?

greentech hilft PV-Investoren dabei, die Umsetzung und den Nutzen der Direktvermarktung besser zu verstehen, die Anforderung des EEG vollständig zu berücksichtigen und vertragliche sowie sicherheitsrelevante Aspekte genauestens zu prüfen.

Eine professionelle Beratung sowie eine gewissenhafte Auswahl der entsprechenden Dienstleister, auf Basis einer umfassenden Prüfung des Anlagenprofils, gewinnen stark an Bedeutung. Da es für die Direktvermarktung keine zusätzliche Vergütung mehr gibt und für die Fernsteuerbarkeit kleinerer Photovoltaik-Anlagen verhältnismäßig hohe Kosten anfallen, gilt es, ein ideales Gesamtkonzept zu erarbeiten und somit auch langfristig die Betriebskosten zu minimieren.

An dieser Stelle agiert greentech als unabhängiger Solar-Dienstleister ausschließlich im Interesse der Investoren, mit dem Ziel, in der Direktvermarktung und Fernsteuerbarkeit die passenden Anbieter zu identifizieren und den Gesamtprozess bis zur erfolgreichen Umsetzung zu begleiten.

Investoren und Betreiber können sich mit greentech auf eine langjährige PV-Expertise und ein Full-Service-Konzept im Bereich der Direktvermarktung verlassen. Ein kompetentes Team aus Beratern steht Ihnen bei Fragen rund um die Direktvermarktung zur Verfügung: contact@greentech-management.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.