Krebskranke Kinder brauchen mehr als akute Hilfe: 15 000 Euro nach Rückenwindlauf 2013 überreicht

Mit vielen Aktiven, Helfern und Sponsoren fördern die Greenlight Consulting GmbH und die Business Campus GmbH die qualifizierte Nachsorge

Spendenscheckübergabe am 24. Oktober 2013 Von links nach rechts: Michael Blaschek (Geschäftsführer Business Campus Management GmbH) Simone Schnabrich (Organisationsteam Rückenwindlauf) Angelika Andrae (Elterninitiative Krebskranke Kinder München e. V.) Andrea Klenner-Felbinger (Elterninitiative Krebskranke Kinder München e. V.) Christian Estermaier (Geschäftsführer Greenlight Consulting GmbH) Verena Grimm (Organisationsteam Rückenwindlauf)
(PresseBox) ( Garching b . München, )
Ein Rekord stand schon vor dem Finish fest: Angesichts der Hitzewelle im Juli 2013 zogen die Organisatoren des Garchinger Rückenwindlaufs den Start in die kühleren Morgenstunden vor. Obwohl das Thermometer dann zügig über die 30-Grad-Marke kletterte, erreichte das Feld mit rund 700 Aktiven - ebenso wie viele "Bambini" auf einem Spezialkurs - unbeschadet das Ziel im Business Campus. Unter dem Strich lief so wieder eine erfreuliche Spendensumme auf: 15 000 Euro.

Den Scheck überreichten jetzt Geschäftsführer Christian Estermaier und Verena Grimm von der Greenlight Consulting GmbH gemeinsam mit dem Veranstaltungspartner Michael Blaschek und Simone Schnabrich von der Business Campus Management GmbH an die Elterninitiative Krebskranke Kinder München e. V. Ein rundes "Jubiläum", denn die gemeinnützige Einrichtung wird bereits seit fünf Jahren mit jeweils zehn Euro aus den individuellen Startgeldern sowie Spenden der Teilnehmer/- innen, engagierten Helfer und Sponsoren der Benefiz-Aktion unterstützt.

Wie wichtig dies ist, verdeutlichten die Vorstandsmitglieder Andrea Klenner-Felbinger und Carlotta Diekmann mit Angelika Andreae. Neben der Optimierung der Akutbehandlung der kleinen Patienten durch eine konsequente und qualifizierte Nachsorge steht nicht zuletzt die Betreuung der betroffenen Familien und Angehörigen mit im Fokus. So berichtet die Elterninitiative aktuell über eine starke Belegung der Übernachtungsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe zum Schwerpunkt- Klinikum München-Schwabing. Eine Unterbringung von Eltern, Geschwistern oder Freunden auf der Krebsstation sei aufgrund des Platzmangels und der strengen hygienischen Vorsorge kaum möglich. "Wir sehen es deshalb als eine unserer Aufgaben an, für Familien Quellen des Kräftetankens zu schaffen. Die Wohnung war von Anfang an immer ausgebucht."

Privates Engagement immer wichtiger

Auch mit vielen anderen Maßnahmen hilft die Organisation kranken Kindern, ihre Ängste wenigstens für ein paar Stunden zu vergessen, die oft langen, belastenden Klinikaufenthalte erträglicher zu gestalten, die Genesung zu beschleunigen und die sozialen Folgen der Schicksalsschläge abzumildern.

Dafür steht beispielhaft das Projekt "Jugend und Zukunft", das ehemals krebskranke Kinder und Jugendliche auf ihrem Ausbildungs- und Berufsweg berät und begleitet. Je mehr der finanzielle und wirtschaftliche Druck auf die Kliniken wachse, desto wichtiger werde diese Unterstützung von privater Seite, appelliert die Elterninitiative in ihrem Dankschreiben an die Hilfsbereitschaft aller.

Damit auch im kommenden Jahr möglichst viele den Spaß am gemeinsamen Sport mit sozialen Zielen verbinden können, haben die Organisationspartner den Termin für die sechste Runde des Rückenwindlaufs zwischen der Wasser-Landschaft im Business Campus und dem Garchinger Naherholungsgebiet bereits vorgemerkt: Sonntag, 27. Juli 2014. Alle Informationen zum Zeitablauf, zum bunten Programm und zum guten Zweck der beliebten Aktion findet man rechtzeitig unter www.rueckenwind-lauf.de sowie www.krebs-bei-Kindern.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.