Greenergetic wächst mit neuer SaaS-Plattform für EDL

E-Mobilität wird zum Treiber für Komplettlösungen mit Ladestation, Solaranlage und Stromspeicher / Bereits mehr als 20 Kunden sind auf der neuen Plattform live

(PresseBox) ( Bielefeld, )
Die neue SaaS-EDL-Plattform der Greenergetic macht den Verkauf von Energie­dienstleistungen über alle Vertriebskanäle ganz einfach. Die Digitalisierung der Prozesse von Leadmanagement, Angebotserstellung und -verfolgung über Auftragsabwicklung, Projektmanagement und Zahlungsabwicklung bis zum After-Sales-Service bietet den EVU volle Transparenz und Kontrolle.

Greenergetic setzt auf eigene Entwicklung im Frontend und bewährte marktführende Lösungen im Backend wie Salesforce® und Microsoft Navision®. Bereits mehr als 20 EVU, Hersteller und OEM nutzen die modulare, flexibel skalierbare Infrastruktur. Sie profitieren von partnerschaftlicher Entwicklung und geteilten Kosten.

Das Produktportfolio der neuen SaaS-Plattform wurde von Solaranlagen mit Photovoltaikmodulen, Wechselrichtern und Smart Home um Ladestationen für Elektromobilität, Energie­management und Solarcloud bis hin zu Heizungen (Gas-Brennwerttherme, Wärmepumpen, Brauchwasser-Wärmepumpen) erweitert. Greenergetic bietet eine herstellerunabhängige Plattform, die es EVU ermöglicht, ohne langwierige, kostenintensive und risikobehaftete Eigenentwicklung seine Dienstleistungen zusammen mit dem Handwerk vor Ort optimal zu vermarkten. Mit der neuen Version 1.7 hat sich auch die innogy SE entschieden, die neue EDL-Plattform ab 2019 zu nutzen.

Alle Prozesse inklusive Online-Marketing, persönlicher Beratung vor Ort, Angebots- und Auftragsmanagement sowie die Einbindung von Vertriebspartnern, Installateuren und Lieferanten wurden vollständig auf der Plattform implementiert. Das sichert volle Transparenz und ermöglicht die ergebnisoptimierte Steuerung durch die Vertriebsleitung. Dazu stellt Greenergetic ergänzend eine Fülle von kundenspezifisch aufbereiteten Reports, Daten-Exports und BI-Analysen bereit. So kann das EVU die besten Online- und Offline-Kampagnen für alle Kundensegmente entwickeln und anhand von Kennzahlen im Sales Funnel (z. B. KPI wie CPL, CPO und Conversion Rates) den Marketing- und Vertriebskanal-Mix kontinuierlich optimieren.

Optional unterstützt Greenergetic seine EVU-Partner mit Marketing, Telesales und Fullfilment-Dienstleistungen im Namen der EVU. Vom Start an werden alle Kundensegmente flexibel adressiert und sukzessiv eigene Vertriebsteams aufgebaut.

„Wir unterstützen EVU beim Verkauf von Energiedienstleistungen mit einer leistungsfähigen, skalierbaren und partnerschaftlichen Lösung, die sich über Jahre in der Praxis entwickelt und bewährt hat. Diese ermöglicht, das Marken- und Leistungsversprechen effizient und qualitätsgesichert mit den Installateuren vor Ort umzusetzen“, berichtet Burkhard von Ehren, COO. „Die Modularität unserer Plattform und Dienstleistungen lässt unseren EVU breiten Gestaltungsspielraum beim Aufbau neuer Geschäftsmodelle.“

Martin Tins, CTO ergänzt: „Wir passen unser Frontend nahtlos in die Web-Umgebung unserer Kunden ein und stellen eine Vielzahl von Workflows und Tools zur optimalen Prozessumsetzung bereit. Dabei bietet unsere Architektur maximale Betriebs- und Zukunftssicherheit. Unsere EVU haben sich intensiv mit einer Eigenentwicklung auseinandergesetzt und bestätigen uns, dass die Kooperation mit Greenergetic die richtige Entscheidung war: Deutlich günstigere Entwicklungs- und Betriebskosten, viel schneller am Markt und stetige Weiterentwicklung in partnerschaftlicher Zusammenarbeit.“

Die Geschäftsführer kennen sich bestens mit digitalen Geschäftsmodellen und Plattformen aus. Burkhard von Ehren führte seine berufliche Entwicklung von E-Plus, Mannesmann und Vodafone über die Stadtwerke Krefeld in die Energiewirtschaft, während Martin Tins über E-Plus, Metro und Edeka zu Greenergetic kam und nun seine Erfahrung im Bereich IT-Plattformen einbringt.

Beide sind sich sicher, dass die Elektromobilität die Nachfrage nach Solaranlagen und Speichern weiter beleben wird und hoffen, im Jahr 2019 mit großen Kunden die Internationalisierung der EDL-Plattform zu beginnen.

Gründer und CEO Florian Meyer-Delpho wird zum Jahresende ausscheiden, aber als Gesellschafter und Berater insbesondere die Kundengewinnung der Greenergetic weiterhin aktiv unterstützen. Meyer-Delpho hat mit Greenergetic eines der bekanntesten und erfolgreichen Startups in der Energiewirtschaft aufgebaut.

Die Position des CEO übernimmt zum 1. Januar 2019 Burkhard von Ehren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.