PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 330150 (Green City AG)
  • Green City AG
  • Zirkus-Krone-Straße 10
  • 80335 München
  • http://www.greencity-energy.de
  • Ansprechpartner
  • Theresa Kratschmer
  • +49 (89) 890668-81

Spatenstich für die erste Windenergieanlage von Green City Energy im Münsterland

(PresseBox) (München, ) Der Münchner Energiedienstleister Green City Energy baut gemeinsam mit dem Projektierungspartner WI Windinvest im Münsterland seine erste Windenergieanlage in Deutschland. Baubeginn der Anlage mit einer Gesamtleistung von zwei Megawatt ist am 15. März 2010. Die Projektumsetzung erfolgt vor Ort gemeinsam mit Hersteller und Bauleitung sowie den lokalen Stadtwerken und ist ein wesentlicher Schritt in Richtung dezentraler Energieversorgung und kommunaler Unabhängigkeit.

Der Münchner Energiedienstleister Green City Energy baut gemeinsam mit dem Partner WI Windinvest seine erste Windenergieanlage in Deutschland. Mit einer Gesamtleistung von zwei Megawatt ergänzt die Windkraftanlage einen 25 Megawatt-Windpark in der Nähe von Emsdetten im Münsterland. Beim Bau der Anlage mit einer Narbenhöhe von 108 Metern setzen beide Projektierer auf moderne Technik: Zum Einsatz kommt ein getriebeloses System der Firma Enercon, das besonders geräusch- und wartungsarm ist. Die Anlage profitiert dank der technischen Eigenschaften zur Stromnetzstabilität - ein leistungsgeregeltes Einspeisen statt Sofortabschaltung bei Netzfehlern - von der erhöhten Einspeisevergütung (SDL-Bonus) für Windenergieanlagen von zusätzlich 0,5 ct pro kWh.

Potenzialanalyse bestätigt optimale Windverhältnisse für eine hohe Energieproduktion

Der Standort auf dem Veltruper Feld nordöstlich von Emsdetten bietet optimale Windverhältnisse für eine hohe Auslastung der Anlage, wie mehrere unabhängige Gutachten bestätigen. Ab Fertigstellung im Sommer 2010 liefert die Windenergieanlage jährlich ca. 4 000 Megawattstunden grünen Strom - genug um damit etwa 1.000 Haushalte zu versorgen. Eingespeist wird die klimafreundlich erzeugte Energie in das Netz der Stadtwerke Emsdetten und trägt somit zur Energiewende und dem Ausbau dezentraler Energiestrukturen bei.

"Wir freuen uns, mit Windinvest einen lokal verwurzelten Partner gefunden zu haben, der uns auch bei Bauaufsicht und der künftigen Betriebsführung tatkräftig unterstützen wird", betont Stefan Erbacher, Projektleiter bei Green City Energy. Zudem fördert Green City Energy die Bemühungen der des Kreises Steinfurt auf seinem Weg in die Energieunabhängigkeit. "Die Anlage leistet einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg der energiepolitischen Ziele des Kreises Steinfurt, die Energieautarkie bis 2050 zu erreichen", bestätigt Oliver Keßler, Geschäftsführer von Windinvest.

Green City Energie erweitert sein Energieportfolio

Mit dem heutigen Spatenstich baut der alternative Energiedienstleister Green City Energy seinen Bereich Windenergie aus. Die Solarpioniere aus München haben bisher über 170 Anlagen vor allem im Bereich Photovoltaik und Biogas geplant, errichtet und finanziert, allesamt als direkte Bürgerbeteiligungsanlagen bzw. zuvor in Erneuerbaren-Energien-Fonds gebündelt.

Green City AG

Das Unternehmen mit Sitz in München wurde im Mai 2005 als 100prozentige Tochter von Green City e.V. gegründet. Geschäftsführer ist Thomas Prudlo. Das Unternehmen steht für den Umbau der Energieversorgung auf 100 Prozent Erneuerbare Energien. Alle Projekte, Dienstleistungen und Geldanlagen von Green City Energy leisten einen wichtigen Beitrag für die Energiewende und sorgen für eine ressourcenunabhängige, preisstabile und klimafreundliche Energieversorgung. Das Unternehmen beschäftigt derzeit knapp 50 Mitarbeiter und erwartet für das Jahr 2009 einen Umsatz ca. 30 Mio. Euro. Seit der Gründung wurde eine Vielzahl an Erneuerbaren Energie Fonds aufgelegt oder für Partnerunternehmen konzipiert, z.B. den Bio & Solar-Fonds I & II, den 3-Wetter-Fonds I, die Solarparks 2005 bis 2009 sowie drei Genussscheine. Zur Energiedienstleistungssparte gehören die kommunale Energieberatung, der Umbau und die Finanzierung hocheffizienter Lichtanlagen (Licht-Contracting) sowie die Umstellung von Heizungsanlagen auf Erneuerbare Energieträger (Wärme-Contracting).