Gewinn für Umwelt und Anleger mit dem Bio und Solar Fonds II

Neben nachwachsenden Rohstoffen aus der Region nutzt das Kraftwerk auch Abfallprodukte wie Gülle und Mist zur Wärme- und Stromproduktion und versorgt durch Kraft-Wärme-Kopplung mit Anbindung an ein Nahwärmenetz dauerhaft Teile der Gemeinde
(PresseBox) ( München, )
Der geschlossene Erneuerbare-Energien-Fonds "Bio und Solar II" der Geen City Energy GmbH prognostiziert mit einem Investitionsvolumen von 16 Millionen Euro Anlegern 7 Prozent Rendite und insgesamt 257 Prozent Ausschüttung. Der Fonds bietet Anlegern sichere Rahmenbedingungen und die Möglichkeit in ökologische Sachwerte und dezentrale Energiestrukturen zu investieren.

Eine sinnvolle Kombination aus Ökonomie und Ökologie: Mit einem Invest in den Bio- und Solar Fonds II des Münchner Energiedienstleisters Green City Energy GmbH können Anleger nicht nur eine prognostizierte Rendite von 7 Prozent erzielen, sondern auch aktiv zum Klimaschutz beitragen. Die Investition in die zukunftsweisende Kombination aus grundlastfähiger Bioenergie und Solarenergie kurbelt überdies die regionale Wirtschaft an: Das Fondskonzept ermöglicht es Bürgern, sich an regenerativen Energieanlagen zu beteiligen. Die Gesamtausschüttung soll bei einer jährlichen Auszahlung mit einer Laufzeit von 20 Jahren 257 Prozent betragen. Eine Beteiligung am Fondsvolumen von 4,25 Millionen Euro ist ab 5.000 Euro ohne Agio (Ausgabeaufschlag) möglich.

"Das Fondskonzept basiert auf den stabilen Rahmenbedingungen, die im Erneuerbaren Energien Gesetz festgelegt sind", so Thomas Prudlo, Geschäftsführer von Green City Energy. "Damit ist die Einspeisevergütung für die gesamte Fondslaufzeit gesetzlich garantiert." Alle drei Photovoltaikanlagen in Rheinland-Pfalz, Sachsen, Thüringen und dem Saarland sind bereits finanziert und im Bau. Die Sonnenkraftwerke gehen wie geplant noch in diesem Jahr ans Netz. Gemeinsam mit der Biogasanlage Hohenau, am Naturpark Bayerischer Wald gelegen, wird eine elektrische Gesamtleistung von vier Megawatt erreicht - genug klimafreundlicher Strom, um jährlich 2.777 Haushalte zu versorgen. Zudem reduziert der Mix regenerativer Energien aus wirtschaftlicher Sicht das Investitionsrisiko für Anleger.

Anlagen-Check der ECOreporter-Spezialisten fällt positiv aus

Nachhaltig, transparent, renditestark: "Die bisherige Leistungsbilanz der Green City Energy ist hervorragend", so das Urteil von ECOreproter.de, einem unabhängigen Internet-Magazin für ethische und nachhaltige Geldanlagen, das den Bio und Solar Fonds II als "nachhaltig und renditestark" betitelt. Langjähriges Knowhow im Geschäftsbereich ökologische Geldanlagen, ein umfassendes Sicherheitskonzept, hochwertige Anlagekomponenten und ein professionelles Wartungsteam machen Green City Energy zu einem vertrauenswürdigen Partner, der in vergangenen Projekten mit überdurchschnittlicher Ausschüttung zu überzeugen wusste.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bio-solar-fonds.de oder der Anlegerhotline +49 (89) 890 668 - 80.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.