GvW Graf von Westphalen berät "Die Wohnkompanie" und BAUWENS erfolgreich bei der Projektentwicklung „Vierzig549“ in Düsseldorf

(PresseBox) ( Hamburg, )
Im Dezember 2015 ist der Bebauungsplan „Hansaallee /Böhlerstraße 04/004“ der Landeshauptstadt Düsseldorf in Kraft getreten. Er ist Grundlage für das städtebauliche Entwicklungsprojekt „Vierzig549“. Im Rahmen dieses Projekts wird auf einem 118.000 qm großen früheren Industrieareal in Düsseldorf-Heerdt ein neues familienfreundliches Wohnquartier mit ca. 1.000 Wohneinheiten entstehen, ergänzt um Nahversorgungs-, Dienstleistungs- und soziale Infrastruktur. Projektträger ist ein Joint Venture zwischen der Bauwens-Gruppe und dem Projektentwickler „Die Wohnkompanie“, einem Unternehmen der Zech-Gruppe.

Die GvW-Rechtsanwälte Dr. Sigrid Wienhues und Dr. Andreas Wolowski haben das Projekt in bauplanungsrechtlichen Fragen und bei der Verhandlung eines korrespondierenden Städtebaulichen Vertrags zwischen dem Projektträger und der Landeshauptstadt Düsseldorf über die letzten zwei Jahre intensiv beraten. Neben dem Projekt „Vierzig549“ konnten die Anwälte der Kanzlei auch in weiteren Projekten die städtebauliche Entwicklung in Düsseldorf aktiv mitgestalten. Sie waren in den letzten Jahren an der Baurechtschaffung für mehr als 3.500 neuen Wohneinheiten beteiligt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.