GvW Graf von Westphalen begleitet NRW-Landkreise bei EU-Ausschreibung von Polizeidienstgebäuden

(PresseBox) ( Hamburg, )
Der Kreis Mettmann und der Ennepe-Ruhr-Kreis haben europaweit die Suche nach neuen Polizeidienststellen ausgeschrieben. GvW Graf von Westphalen hat die beiden Landkreise dabei vergaberechtlich beraten.

Die beiden Kreispolizeibehörden suchen jeweils einen Investor, der geeignete Gebäude in Velbert bzw. in Hattingen für die Mietzeit zur Verfügung stellen kann. Benötigt werden in Velbert ca. 1.000 m² Nutzfläche (ohne PKW-Stellplätze) sowie in Hattingen ca. 1.000 m² Nutzfläche (ohne PKW-Stellplätze). Die Angebots- und Teilnahmefrist endet bei beiden Ausschreibungen am 15. März 2016. Nähere Einzelheiten finden sich unter den entsprechenden Veröffentlichungstexten unter http://simap.ted.europa.eu/de bzw. unter evergabe.nrw.de.

Dr. Bettina Meyer Hofmann (Federführung) und Nils-Alexander Weng (beide GvW Düsseldorf) sind damit beauftragt worden, die Ausschreibungsverfahren mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb zur Realisierung und zum Betrieb der neuen Dienstgebäude zu begleiten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.