Dunlop ist gut gerüstet für die acht Stunden von Oschersleben

Hanau, (PresseBox) - .
- FIM-Langstrecken-Weltmeisterschaft am 11. August in Oschersleben
- Suzuki Endurance Racing Team und Dunlop können Titel verteidigen
- Zweitplatziertes Team Honda TT Legends hat mit Reifenpartner Dunlop noch Chancen auf die WM-Krone

Anlässlich des vierten und vorletzten Rennens der Saison kehren Dunlop und die FIM-Langstrecken-Weltmeisterschaft zurück nach Deutschland. Am kommenden Samstag, 11. August, wird das Acht-Stunden-Rennen in der Motorsport Arena Oschersleben ausgetragen.

Nach den dramatischen acht Stunden von Suzuka (Japan) vor 14 Tagen gehen die Teams nun auf einer Strecke an den Start, die seit 2009 nicht mehr auf dem Kalender der Langstrecken-Weltmeisterschaft stand. Peter Chapman, Langstrecken-WM-Koordinator Dunlop Motorsport: "Es scheint ewig her zu sein, dass wir in Oschersleben gefahren sind - dabei war es erst 2009. Das Rennen damals musste wegen heftiger Regenfälle vorzeitig abgebrochen werden, und man hat immer ein Auge am Himmel, um herauszufinden, ob es erneut dazu kommen könnte."

Enge und kurvenreiche Strecke

Die 3,7 Kilometer lange Motorsport Arena Oschersleben hat 14 langsame, mittelschnelle und schnelle Kurven. Es ist eine enge, kurvenreiche Rennstrecke, auf der das Überholen alles andere als einfach ist. Darum sind Strategie und fahrerisches Können bei diesem Acht-Stunden-Rennen von größter Bedeutung.

Auch das Wetter kann eine große Rolle spielen. Wie zuletzt im Jahr 2009 erlebt, kann es hier schnell zu heftigen Wolkenbrüchen kommen, die durchaus an der Strecke vorbeiziehen, sie aber auch komplett unter Wasser setzen können. Darum wird die Konzentration der Team-Strategen nicht nur der Rennaction auf der Strecke, sondern auch dem Geschehen am Himmel über der Motorsport Arena gelten. "Wir haben gute Reifen für jede Witterung im Gepäck - außer für Bedingungen, die so schlecht sind, dass wegen mangelnder Sicht aus Sicherheitsgründen sowieso abgebrochen werden muss", sagt Dunlop-Manager Peter Chapman.

Doppel-Spitze für Dunlop

Die beiden führenden Teams in der Weltmeisterschaft setzen auf Dunlop-Pneus: Zum einen das Suzuki Endurance Racing Team - Titelverteidiger und langjähriger Dunlop-Partner. Trotz eines Sturzes, der im Feld der ausschließlich aus japanischen Werksteams bestehenden Konkurrenz in Suzuka ein Traum-Podium für das Suzuki Endurance Racing Teams verhinderte, verteidigte die Truppe ihre Tabellenführung und reist dementsprechend motiviert nach Deutschland. In Oschersleben gehen Vincent Philippe, Anthony Delhalle und Yukio Kagayama für die Suzuki-Mannschaft an den Start.

Den zweiten Tabellenplatz - mit geringem Abstand zur Suzuki-Truppe - hält das Team Honda TT Legends, das in Deutschland mit John McGuinness, Cameron Donald und Jason O'Halloran antritt. Dunlop ist auf das Rennen gut vorbereitet - speziell mit Honda TT Legends. Mit dem Team wurde im Vorfeld der Veranstaltung in Oschersleben getestet.

"Dass die beiden vor dem vorletzten Lauf führenden Teams das Dunlop-Lager vertreten, stellt für uns in dieser von den Reifenherstellern extrem heiß umkämpften Serie eine sehr gute Ausgangsposition dar", sagt Peter Chapman, Langstrecken-WM-Koordinator Dunlop Motorsport. "Ein gutes Resultat in Oschersleben könnte vor dem Saisonfinale und -höhepunkt, den 24 Stunden von Le Mans, schon von vorentscheidender Bedeutung sein."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.