GoDent auf der IDS

Godentmodelle (PresseBox) ( Langerwehe, )
Seit kurzem sind die Prothetischen GoDent-Schaumodelle mit der GoDent-Technologie europaweit exklusiv bei der Firma Gregor Schwind erhältlich - das Unternehmen präsentiert sich mit den Modellsets nun auch in Köln auf der IDS 2013.

Seit vielen Jahren sind die GoDent-Schaumodelle zu unverzichtbaren Hilfsmitteln für Zahnärzte und Dentallabore in der Patientenaufklärung geworden. Sowohl das GoDent Standard-Modellset als auch das Premium-Modellset und das Spezialmodell werden von Gregor Schwind, dem Leiter des europäischen Alleinvertriebs der GoDent-Schaumodelle, in Köln vom 12.- 16. März auf dem Messestand der Firma Dentalplus GmbH (bei der Firma AHRtec- in Service GmbH, Halle 3.1 Stand H070) präsentiert und erklärt werden.

"Die einzigartigen Schaumodell-Sets machen auf nur 7 Modellen bis zu 106 verschiedene Situationen für eine zahnmedizinische und zahntechnische Behandlung darstellbar und "begreifbar"und ermöglichen damit, die Patientenaufklärung schnell, effizient und verständlich zu gestalten," erklärt Gregor Schwind. Die Modellsets verbessern so das einfache "Begreifen", verhelfen zu Zeitersparnis in der Beratung und somit zu einer erfolgreichen und wirtschaftlichen Praxisführung. Natürlich lassen sich in persönlichen Gesprächen und bei der direkten Anschauung die vielen Vorteile der GoDent-Schaumodelle um ein Vielfaches verdeutlichen. "Deshalb freuen wir uns, dass wir relativ kurzfristig auf der IDS 2013 noch eine Messepräsenz haben umsetzen können", betont Gregor Schwind.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.