Touch me: Kapazitive Touch-Funktion für den FUJITSU FM3

(PresseBox) ( Idstein, )
FUJITSU Semiconductor Europe (Vertrieb: GLYN) fügt allen aktuellen FM3-Familien eine Hochleistungs-Touch-Funktion auf kapazitiver Basis hinzu. Diese Funktion basiert auf einer FM3touch-Bibliothek. Sie ist somit eine reine Softwarelösung. Zusätzliche Hardware wird nicht benötigt.

Die FM3touch-Bibliothek ermöglicht die einfache Integration kapazitiver Touch-Funktionalität in aktuelle Mensch-Maschine-Interfaces.

Die neue patentierte Technologie wurde von in Europa entwickelt und vereinigt hohe Empfindlichkeit mit niedriger Systemauslastung.

Seit ihrem Start im Jahre 2010 hat sich FUJITSUs FM3-Familie (FUJITSU Cortex M3) auf über 300 Mikrocontrollerprodukte ausgeweitet. Mit ihren hoch entwickelten Peripherie-Modulen und einem performanten und zuverlässigen Flash adressiert sie alle Arten von Anwendungsbereichen.

Die FM3touch-Funktion bedient sich des 12-Bit A/D-Wandlers. Dieser ist auf allen FM3 MCUs enthalten. Mit diesem sind eine Hochgeschwindigkeitswandlung, hohe Empfindlichkeit und niedrige Systembelastung möglich. Durch die auf allen FM3s mehrfach vorhandenen ADC-Einheiten ist eine maximale Flexibilität garantiert.

Eine einstellbare Umgebungs-Drift Kalibrierung sorgt für einen stabilen Betrieb. Flexible Gruppierungen der Sensorflächen erlauben vielfältige Anordnungen der Bedienfelder. Neben einem simplen Ein/Aus Status kann auch die Signalintensität jedes Sensors ausgelesen werden. Ereignisse auf den Tasten, Slidern und Wheels können Meldungen auslösen und auf Statusänderungen reagieren lassen.

FM3touch benutzt einen patentierten, auf ADC basierenden Sensor-Algorithmus.

Dieser reagiert bereits auf Kapazitätsänderungen von wenigen femto-Farad. Pro Touch ist ein Input-Kanal ohne externe Bauteile erforderlich. Durch die große Vielfalt an FM3-Produkten kann für jede Anforderung das passende FM3-Derivat ausgewählt werden.

Ein grafisches PC-Tool unterstützt den Entwickler. Es zeigt alle Touch-Daten an und hilft bei der Einstellung der Parameter. Eine einfache serielle Verbindung ermöglicht das Feintuning direkt in der Endapplikation.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.