Virtueller Rundgang im Gewächshaus - Gärtnergruppe PlusPlants verwendet GGN Label

Virtueller Rundgang im Gewächshaus - Gärtnergruppe PlusPlants verwendet GGN Label
(PresseBox) ( Köln, )
Während der IPM 2018 stellte GLOBALG.A.P. das erste Mal das GGN Label für zertifizierte Pflanzen der Fachwelt vor. An den ersten zwei Produkten der in Deutschland  führenden Gärtnergruppe PlusPlants ist das Logo bereits umgesetzt und wurde Einkäufern und Vertriebspartnern vorgestellt. 

Neun Partnerbetriebe sind GLOBALG.A.P. zertifiziert

Alle neun Partnerbetriebe sind seit Beginn der Kooperation GLOBALG.A.P. zertifiziert und Vorreiter für den nachhaltigen Anbau in Deutschland mit über 25 Mio. Pflanzen im Jahr. Auch GLOBALG.A.P. zeigte das neue Logo am gut besuchten Stand in Halle 8 während der weltgrößten Fachmesse IPM in Essen.
Zur Einführung wurden im PlusPlants Partnerbetrieb Greiving 360-Grad-Fotos produziert, die dem Verbraucher zeigen, wie moderner Gartenbau in einem deutschen Gewächshaus aussieht. GLOBALG.A.P. verbindet den Auftritt mit dem vor zwei Jahren eingeführten Label für zertifizierte Aquakultur und ließ die Besucher der Internationalen Grünen Woche Fischattrappen in einem Blumenmeer suchen und sie für ein Gewinnspiel zählen. Diese Bilder und Videos sind bei den Besuchern sehr gut angekommen.

Virtueller Rundgang im Gewächshaus mit VR-Brille

„Auch wenn Frische, Haltbarkeit und der Preis für viele Verbraucher als spontane Kriterien für den Blumenkauf genannt werden, sind die meisten interessiert daran, zukünftig über ein Siegel mehr über die Herkunft der Pflanzen erfahren zu können“, berichtet Dr. Kristian Möller, Geschäftsführer von GLOBALG.A.P. „Sobald sie dann die VR-Brille aufsetzen und mitten im Blumenmeer des Gewächshauses stehen, lassen sich alle Altersklassen von den neuen Möglichkeiten der Technik sogar richtig begeistern“.

„GLOBALG.A.P. zertifizierte Betriebe sind nun in der Lage, über das GGN Label und das Verbraucherportal ihre professionelle und nachhaltige Produktionsweise den Verbrauchern transparent zu vermitteln. Das ist ein weiterer Schritt in die transparente Vermarktung und die Weitergabe unserer wichtigen Werte in der Gruppe. Daher haben wir uns von Anfang an in dem neuen Portal von GLOBALG.A.P. engagiert. Als weiteren Schritt werden wir uns 2018 mit allen Betrieben auch nach dem Zusatzmodul GRASP für die sozialen Praktiken prüfen lassen. So legt die Gruppe auch beim Thema Nachhaltigkeit und Umgang mit Mitarbeitern die Messlatte wieder höher.“, betont Rupert Fey, Geschäftsführer bei der PlusPlants GmbH.

Umsetzung des GGN Labels innerhalb der nächsten zwei Jahre

Die ersten deutschen Einzelhandelsunternehmen haben sich für die Einführung des neuen GGN Labels für zertifizierte Pflanzen entschieden und planen eine Umsetzung mit ihren Lieferanten innerhalb der nächsten zwei Jahre.

Über PlusPlants:

PlusPlants GmbH: Der größte deutsche Zusammenschluss von 9 nachhaltigen Produzenten von Topfpflanzen unter einer gemeinsamen Dachmarke. Jahresproduktion: >24 Mio. Pflanzen. Mindestens 50 % der Energie wird aus regenerativen Quellen gewonnen. Ziel ist die Schaffung einer Marke mit ergänzenden Pflanzen in einem breiten Sortiment von deutschen Produktionen und nachhaltigen Bedingungen. Alle Betriebe sind nach GLOBALG.A.P. zertifiziert und produzieren marktnah in Deutschland. PlusPlants ist Preisträger des Innovationspreises Gartenbau 2012 und des Taspo Awards 2013 für die „Betriebsgründung des Jahres“.

 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.