CRM on-demand - die Lösung für Einsteiger

Global Concepts präsentiert neues White Paper zur Wirtschaftlichkeit von CRM-Software on-demand für kleine und mittelständische Unternehmen

(PresseBox) ( Neumarkt, )
Global Concepts, einer der führenden deutschen CRM-Berater und Systemintegratoren, veröffentlicht heute ein neues White Paper, welches sich mit der Wirtschaftlichkeit von CRM Systemen on-demand beschäftigt. „Das Dokument dient vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen, die neu in das Thema Kundenbeziehungsmanagement einsteigen möchten, als Argumentations- und Entscheidungshilfe“, erklärt Mirko Richter, Controller bei der Global Concepts GmbH & Co. KG.

CRM – der Kunde im Mittelpunkt

Viele Firmen arbeiten heute nach wie vor ohne CRM-Software. Grund dafür ist das oft fehlende Bewusstsein für den enormen Beitrag, welchen gezieltes Kundenbeziehungsmanagement zum Unternehmenserfolg beitragen kann. Wer die Beziehung zum Kunden sowie die unternehmensinterne Verbesserung der Kommunikation in den Mittelpunkt stellt, kann Zeit und Kosten sparen, Strukturen verbessern und nachhaltig Umsätze steigern. Dennoch darf man CRM nicht als reine Software verstehen. Vielmehr handelt es sich hierbei um eine Philosophie, welche nur dann erfolgreich sein kann, wenn eine tiefgreifende Integration in die Prozesse eines Unternehmens ermöglicht und auch akzeptiert wird.

on-demand vs. on-premise

Neben der Installation von CRM-Systemen im Unternehmen selbst (on-premise) hat sich mit der Version on-demand in den vergangenen Jahren eine echte Alternative entwickelt. Das Mieten von Software als umfassende Dienstleistung über das Internet (on-demand) bietet viele Vorteile: So ist beispielsweise das Vorhandensein einer hochentwickelten IT-Infrastruktur keine Voraussetzung mehr, um die Dienste eines CRM-Systems in vollem Umfang nutzen zu können – Pflege der IT, Wartung, die Anfertigung von Backups sowie die Installation von Updates werden vom Anbieter übernommen.


Planbar und flexibel

Die Variante on-demand hat zudem den Vorteil, dass sie dem Unternehmen hohe Flexibilität bei einer vergleichsweise geringen Einstiegsbarriere ermöglicht. Für die Nutzung der Software fällt lediglich eine monatliche Gebühr an, über die sich auch Initialkosten und Schulungen finanzieren lassen. Die Höhe der Kosten für die Implementierung von CRM on- demand richtet sich nach den individuellen Ansprüchen des Unternehmens sowie der Anzahl der aktiven Nutzer im Betrieb. Sollen weitere Nutzer oder Services hinzugefügt werden, sind entsprechende Erweiterungen ohne großen Aufwand integrierbar. Umgekehrt ermöglichen kurze Kündigunsfristen die zielgerichtete und individuelle Anpassung des Systems.

Einsatz, der sich lohnt

Global Concepts vergleicht in dem White Paper verschiedene Möglichkeiten zur Errechnung der Wirtschaftlichkeit von CRM on-demand und stellt klar, dass dafür bei weitem nicht alle anerkannten Kennzahlen geeignet sind. Das White Paper enthält Rechenbeispiele, welche zeigen, dass die Wirtschaftlichkeit und auch die finanzielle Planbarkeit von CRM-Systemen on-demand bereits anhand einzelner Faktoren nachgewiesen werden kann. Dennoch genügt es nicht, eine CRM-Software einfach zu kaufen, um mit CRM im Unternehmen langfristig Erfolge zu erzielen. Mirko Richter: „Individuelle Beratung und sorgfältige Implementierung basierend auf den unterschiedlichen Ansprüchen des Kunden sind unverzichtbar, um die Vorteile eines CRM-Systems voll ausschöpfen zu können.“

Das White Paper steht ab sofort unter
http://www.global-concepts.de/...
zum Download bereit. Weitere Informationen unter saas.global-concepts.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.