PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 123905 (GIMAEX GmbH)
  • GIMAEX GmbH
  • Essener Straße 8
  • 57234 Wilnsdorf
  • http://www.gimaex.com
  • Ansprechpartner
  • Ulrich Blendowske
  • +49 (2745) 9223-0

Mit One Seven® Feuer auch in Hochhäusern erfolgreich bekämpfen

Löschmittel der Gimaex Group hilft Brand in World Financial Center in weniger als einer Stunde zu löschen

(PresseBox) (Wilnsdorf, ) Am 14. August 2007 brach im World Financial Center in Shanghai im 40. Stock in einem Aufzugsschacht ein Brand aus. Dank des Löschmittels One Seven® der Firma Gimaex konnte der Brand ohne Verletzte und nur mit einem geringen Schaden gelöscht werden.

Löschmittel in große Höhen zu befördern, ist eine allseits bekannte Problematik. Hierzu hatte die Firma Gimaex im April 2007 mit der deutschen Gimaex-Schmitz Fire and Rescue GmbH in Shanghai einen aufwendigen Versuch mit One Seven® in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Shanghai durchgeführt. Das Ergebnis: Weltrekord! One Seven® erreichte eine Höhe von etwa 360 m. Mit einer OS 3100 Anlage mit High Rise Option wurde schon nach 120 Sekunden der 54. Stock erreicht und nach weiteren 120 Sekunden den 84. Stock in circa 360m Höhe.

Genau in diesem Gebäude, in dem die Tests durchgeführt wurden, brach am 14.08.07 um 16:30 Uhr Ortszeit ein Brand aus. Der Brand entstand im Fahrstuhlschacht mit 5 einzelnen Brandherden im 3., 18., 26., 50. und 52. Stock. Die unteren Stockwerke wurden mit Hilfe einer nassen Steigleitung gelöscht. Die oberen Stockwerke bekämpfte die Feuerwehr mit One Seven®. 240 Feuerwehrkräfte aus insgesamt 6 Wachen waren im Einsatz. Man unterteilte das Gebäude in 6 Abschnitte mit je 16 Stockwerken. Jeweils zwei Einsatzkräfte haben sofort jedes Stockwerk nach Brandnestern und zu evakuierenden Arbeitern durchsucht. Insgesamt wurden ca. 3.000 Personen aus dem Gebäude evakuiert. Die Brände wurden allesamt bereits in weniger als einer Stunde nach Alarmierung gelöscht.

Mit herkömmlicher verwendeter Pumpentechnik wäre dies schier unmöglich gewesen. Man benötigt etwa 10bar pro 100 Meter. Diese gewaltigen Pumpenleistungen sind mobil nicht zu erzielen. Alle 100 Meter etwa müsste eine zusätzliche Pumpe zur Druckerhöhung installiert werden. Dies bedeutet, dass normale Systeme nur bis zu einer Höhe von ungefähr 130 Meter eingesetzt werden können. Um die gleichen 360 Meter Höhe mit konventioneller Löschtechnik zu erreichen, werden in einem Fahrzeug eine Pumpenleitung von etwa 45 bar benötigt und es müssen dabei noch 800-1200 Liter Wasser pro Minute gefördert werden.

Ulrich Blendowske von Gimaex über das neue One Seven® System: "Popularwissenschaftlich kann man sagen, dass One Seven® derartige Höhen mobil erreichen kann, liegt grundsätzlich in der speziellen Eigenschaft unseres Löschmittels. Mit zunehmender Höhe nimmt der Druck ab. Das bedeutet die Dichte nimmt auch ab. Daraus ergibt sich eine Volumenvergrößerung der homogenen Schaumblasen. Das heißt der Schaum möchte sich ausbreiten und erzeugt so selbständig einen Teil des notwendigen Druckes um diese Höhen zu erreichen."