So viel Extra muss sein: Das neue Gigaset E720

Elegantes Telefon mit Features für mehr Komfort und Sicherheit für Menschen mit besonderen Ansprüchen

Gigaset E720A Mood Picture (PresseBox) ( München, )
Ein neues High-End Gerät erweitert das Festnetztelefon-Portfolio von Gigaset: Das E720 zeichnet sich durch einfache Bedienbarkeit und gewohnt hohe Verarbeitungsqualität aus. Egal ob im Alltag oder in Notsituationen, das DECT-Telefon unterstützt die gesamte Familie in jeder Lebenslage. Mit hilfreichen Funktionen wie sprechenden Wähltasten, Schutz vor unerwünschten Anrufen oder der direkten Übertragung des Anrufes auf ein Hörgerät macht das Telefonieren auch bei körperlichen Einschränkungen wieder Spaß.

Das schnurlose Festnetztelefon Gigaset E720 gibt es in drei Varianten: mit oder ohne Anrufbeantworter sowie als HX-Universalmobilteil zur Erweiterung bestehender DECT-Basisstationen oder zum direkten Betrieb an kompatiblen DECT- und CATiq-Routern.

Eine außergewöhnlich hohe Audioqualität haben alle Modelle gemeinsam. Die optimierte Akustik sorgt selbst im Freisprechmodus für beste Verständlichkeit. Ist es im Hintergrund etwas lauter, ist das für das Gigaset E720 kein Problem. Die Software passt die Rufton -und Hörerlautstärke automatisch an die Umgebung an und die Rauschunterdrückung filtert Hintergrundgeräusche. Und wenn die Hörerlautstärke dann doch mal etwas höher sein muss, genügt ein sanfter Druck auf die  Funktionstaste an der Seite des Mobilteils.

Hörgeräte-kompatibel waren bereits einige Modelle der E-Serie – doch mit dem E720 geht Gigaset noch einen Schritt weiter: Nun kann der Anruf direkt via Bluetooth 4.2 auf ein kompatibles Hörgerät übertragen werden. So erleben Personen mit Hörbeeinträchtigungen gestiegenen Komfort und eine ganz neue Klangqualität beim Telefonieren.

„Für Menschen mit Hörgerät ist das eine wirkliche Erleichterung“, so Marcus Kluth, Product Manager von Gigaset. „Telefon und Hörgerät verstehen sich sonst nicht gut. Entweder gibt es Rückkopplungen oder die Nutzer entfernen das Hörgerät vor dem Telefonat. Nun wird das Hörgerät zum Freisprechempfänger.“

„Maximilian ruft an!“
Optisch setzt das Gigaset E720 auf edles Schwarz mit schicken Chromapplikationen. Bei der Bedienung helfen das großzügig dimensionierte 2,2“ TFT-Farbdisplay und die großen, beleuchteten Tasten am Mobilteil. Wer Unterstützung beim Wählen braucht, kann das sogenannte „Voice Announcement“ nutzen – ein weiteres Novum bei Gigaset Telefonen: Jede gewählte Ziffer wird im Anschluss an den Tastendruck laut vorgelesen, sowie die Namen der im Telefonbuch gespeicherten Kontakte angesagt – dieses akustische Feedback ist eine große Erleichterung sollte die Sehfähigkeit des Nutzers eingeschränkt sein.

Ist eine Nummer im Telefonbuch eingespeichert, nennt das Telefon beim eingehenden Anruf bereits den Namen oder die Telefonnummer. So ist sofort klar, wer anruft. Auch ein optisches Signal ist möglich: Das Display leuchtet auffällig grün, wenn ein gespeicherter Kontakt anruft – im Telefonbuch für bis zu 200 Namen mit jeweils drei Telefonnummern lassen sich alle Freunde und Familienangehörige komfortabel hinterlegen. Außerdem verfügt das hell leuchtende Display über eine Lupen-Funktion und vier Farbschemata in Schwarz, Weiß, Grün und Blau, was bei einer Farbsehschwäche sehr hilfreich ist.   

Mit dem Gigaset E720 gegen den Enkeltrick
Unerwünschte Anrufe gehen an die Nerven und verunsichern vor allem Senioren. Das Gigaset E720 schützt auf Wunsch vor solchen Anrufen – anonyme oder unbekannte Nummern können nur optisch angezeigt oder ganz unterdrückt werden. Mit der Funktion „Nur Kontakte“ werden nur die sicheren Rufnummern aus dem eigenen Adressbuch durchgestellt. Und wie von anderen Gigaset Geräten bekannt, lassen sich einzelne Telefonnummern auf die Black-List setzen und werden abgelehnt.

Sicherheit geht vor
Das Gigaset E720 ist ein komfortables Telefon für Familien – es erleichtert aber auch gerade älteren Menschen oder Menschen mit besonderen Bedürfnissen die Kommunikation. Ein Druck auf die Direktwahltaste A löst eine Notfall-Kette aus. Bis zu vier hinterlegte Telefonnummern werden der Reihe nach angerufen, bis jemand abhebt. Im Notfall muss so nicht lange nach der richtigen Nummer gesucht, sondern nur eine Taste gedrückt werden. Diese Funktion ist auch von den Gigaset Seniorenhandys bekannt.

Wenn sich Eltern oder Großeltern länger nicht melden und auch auf Anrufe nicht reagieren, löst das bei Familienmitgliedern große Sorge aus. Nicht immer ist es möglich, persönlich zum Wohnort des Angerufenen zu kommen. Das Gigaset E720 bietet die Funktion einer automatischen Anrufannahme. Ausgewählte Personen können damit im Notfall in den Raum hineinhören und -sprechen. Dies erfolgt ausschließlich nach doppelter Authentifizierung und ist nur Rufnummern erlaubt, die zuvor festgelegt wurden.

Strahlungsarm dank ECO-DECT
Seit vielen Jahren senkt die bewährte ECO DECT Technologie von Gigaset den Stromverbrauch der Geräte um 60 Prozent und reduziert die Sendeleistung auf genau das Maß, das für eine stabile Verbindung zwischen Mobilteil und Basisstation nötig ist. Im Stand-by Modus sind die Geräte sogar komplett strahlungsfrei. So ist das Mobilteil bis zu 300 Stunden in Bereitschaft, ohne nachgeladen werden zu müssen – das sind mehr als 12 Tage.

Die Gigaset E720 Reihe ist ab Juli 2020 in den Varianten ohne Anrufbeantworter und HX-Universal-Mobilteil für jeweils für 97,47 Euro (UVP) sowie als E720A mit Anrufbeantworter für 116,96 Euro (UVP)  im Gigaset Online-Shop sowie dem stationären Fachhandel erhältlich.

Hochauflösendes Bildmaterial sowie begleitende technische Datenblätter finden sich hier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.