Die neue Gigaset AS690-Familie: Die Für-alle-Telefone

Gigaset erweitert AS690A und AS690 durch neues HX-Mobilteil

Gigaset AS690HX frontal (PresseBox) ( München, )
Die AS690-Familie bekommt Zuwachs. Die Modelle AS690 und AS690A sind bereits seit Mai 2019 auf dem Markt. Nun legt Gigaset mit dem AS690HX ein Universal-Mobilteil für den Betrieb an Routern sowie als Ergänzungsmobilteil für bestehende Systeme nach. Die AS690-Modelle zeichnen sich durch ein kontrastreiches Display, große Tasten, intuitive Bedienung und exzellente Sprachqualität aus und machen Telefonieren zum Vergnügen.

Alle Varianten – ob mit oder ohne Anrufbeantworter oder als Universal-Mobilteil – werden im Stammwerk im nordrhein-westfälischen Bocholt hergestellt. Die Modelle der AS-Klasse kommen in ansprechender Optik und sind geprägt von hochglänzendem Schwarz.

Die praktische Lösung für Telefonie am Router
Netzteil in die Steckdose, Verbindungstaste am DECT-Router drücken, Verbindung aufbauen und los geht’s: Das neue Universal-Mobilteil AS690HX bietet maximalen Komfort. Viele Internetrouter übernehmen mittlerweile die Aufgaben einer Telefon-Basisstation. Sie bieten Anrufbeantworter-Funktionen und arbeiten mit schnurlosen Mobilteilen zusammen. Gigaset hat den Trend hin zu Universal-Mobilteilen für Router bereits vor mehreren Jahren erkannt und mit seiner HX-Mobilteil-Serie für den Kunden die inzwischen größte Auswahl an Router-basierten Mobilteilen auf den Markt gebracht. Das neue AS690HX reiht sich nun in diese Familie ein.

Das AS690HX bringt entsprechend eine schlanke Ladeschale mit und verbindet sich direkt mit dem vorhandenen Router. Der Clou: Die Geräte sind mit unterschiedlichen Standards kompatibel und bieten jederzeit höchste Funktionalität und beste Sprachqualität. Sie sind die perfekte Erweiterung sowohl für DECT/GAP-Router als auch für Router mit dem DECT CAT-iq 2.0 Standard wie z.B. die AVM FRITZ!Box oder der Telekom Speedport. „Unser neues AS690HX beherrscht beide Protokolle“, so Manfred Heuermann, leitender Produktmanager für die AS690-Familie. „Damit bieten wir unseren Kunden – wie mit allen unseren HX-Mobilteilen – nicht nur Komfort, sondern auch Zukunftssicherheit. Egal welcher Router, unser Mobilteil funktioniert.“

Alles an Bord, was ein Telefon braucht
Das AS690HX liegt gut in der Hand und ist dank intuitiver Menüführung leicht zu bedienen. Das beleuchtete schwarz-weiße Grafik-Display mit hohem Kontrast lässt sich leicht ablesen. 180 Stunden Bereitschaft und Sprechzeiten von 14 Stunden ermöglichen lange Telefonate bei bester Sprachqualität, egal in welcher Verwendung. Das AS690HX bietet zwei Freisprechprofile, ist hörgerätekompatibel und der integrierte Echo-Modus verbessert die Akustik. Die Lautstärke ist
5-stufig wählbar. Im Telefonbuch lassen sich bis zu 100 Namen und Nummern ablegen, der Anrufschutz merkt sich bis zu 32 festgelegte Sperrnummern. Verpasste Anrufe werden im Display und durch die blinkende Hörer-Taste gezeigt, der Tag-Nachtmodus verhindert unerwünschte Störungen zu später Uhrzeit.

Drei Varianten, viele Gemeinsamkeiten
Das neue Gigaset AS690HX empfiehlt sich damit als starker neuer Vertreter in der HX-Produktfamilie. Doch auch die beiden Schwestermodelle AS690 und AS690A, die bereits seit Mai auf dem Markt sind, stellen spannende neue Alternativen für Telefon-Pragmatiker dar. Alle Modelle bieten stets beste Ergonomie und Audioqualität, einfachste Bedienbarkeit und einen attraktiven Preis. Die DECT-Technologie sichert die absolut stabile Verbindung zur Basisstation und damit die unschlagbare Festnetzqualität. Das Beste: Schnurlostelefone von Gigaset sind mit ECO DECT ausgestattet und so nicht nur besonders sparsam, sondern auch noch äußerst strahlungsarm. Die Funkleistung wird automatisch mit der Entfernung zur Basisstation reduziert. Im Standby-Betrieb sind die Geräte sogar völlig strahlungsfrei – ein klarer Pluspunkt mit Blick auf Nachhaltigkeit.

Die unverbindlichen Preisempfehlungen machen die Entscheidung leicht: Die Modelle AS690 und AS690HX kosten in der Farbe Schwarz jeweils 39.99 Euro (UVP), das AS690A liegt bei 49,99 Euro (UVP).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.