Technische Innovation in der Misch- und Rührtechnik

Mit einem SAFOMI-IEC-Adapter für MAXXDRIVE®-Industriegetriebe von NORD DRIVESYSTEMS lässt sich der Bauteilaufwand für Mischeranwendungen reduzieren und gleichzeitig die Betriebssicherheit erhöhen
(PresseBox) ( Bargteheide, )
Für den Einsatz in großen Mischern sind MAXXDRIVE®-Industriegetriebe von NORD eine ausgezeichnete Wahl. Für diesen Anwendungsbereich präsentiert NORD jetzt mit dem SAFOMI-Adapter eine technische Innovation: einen Flansch mit integriertem Ölausgleichsbehälter, der unter anderem die Betriebssicherheit verbessert und mit weniger Verschleißteilen auskommt. MAXXDRIVE®-Industriegetriebe gehören seit mehr als zehn Jahren zum NORD-Produkt-Programm und haben sich weltweit in unzähligen Applikationen bewährt. Sie bieten hohe Abtriebsdrehmomente von 15 bis 250 kNm und gewährleisten auch unter anspruchsvollen Einsatzbedingungen einen reibungslosen Betrieb.

MAXXDRIVE®-Industriegetriebe von NORD DRIVESYSTEMS garantieren einen zuverlässigen Betrieb in der Misch- und Rührtechnik auch unter extremen Bedingungen. Ihr FEM-optimiertes, kompaktes Design ermöglicht den Betrieb unter höchsten externen Lasten. Das umfangreiche MAXXDRIVE®-Baukastensystem bietet viele Optionen für maßgeschneiderte Lösungen. Für Rührwerksanwendungen können die MAXXDRIVE®-Industriegetriebe beispielsweise mit einem SAFOMI-IEC-Adapter ausgestattet werden. SAFOMI steht für Sealless Adapter For Mixers. Dieser spezielle IEC-Adapter vereinigt die Funktionen eines Standard-IEC-Adapters und eines Ölausgleichsbehälters in einem Bauteil. SAFOMI gibt es für Stirnradgetriebe in den Baugrößen 7 bis 11, d.h. für maximale Abtriebsdrehmomente von 25 bis 75 kNm. Die kompakte Kombination aus MAXXDRIVE®-Industriegetriebe, SAFOMI-IEC-Adapter und einem Antriebsmotor ist für Mischer und Rührwerksanwendungen eine optimale Wahl, um Verschleiß- und Anbauteile zu reduzieren.

Weniger Aufwand, höhere Betriebssicherheit

Der SAFOMI-IEC-Adapter ist kompakt und einfach aufgebaut und verfügt über ein integriertes Ölausgleichsvolumen. Auf Ölbehälter und -schläuche sowie den leckage- und verschleißanfälligen Wellendichtring zwischen Getriebe und IEC-Zylinder kann damit verzichtet werden. Standardmäßig wird die Kombination aus Stirnradgetriebe und SAFOMI-IEC-Adapter nur in Einbaulage M5 montiert, also mit nach unten zeigender Abtriebswelle. Der Umstieg auf einen SAFOMI-IEC-Adapter anstelle des Standard-IEC-Adapters am Rührwerksantrieb führt zu höherer Betriebssicherheit und geringerem Wartungsaufwand. Der Ölfüllstand und damit das erforderliche Ölvolumen ist geringer, dank fehlender Anbauteile reduziert sich auch der Bauraum.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.