PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 180656 (GetData Pty Ltd)
  • GetData Pty Ltd
  • 1A, 124 Forest Rd
  • Hurstville NSW 2220
  • http://www.getdata.com
  • Ansprechpartner
  • Stephanie Messer
  • +49 (89) 235168-15

Podcast: Graham Henley gibt Hintergrundinformationen zu Datenspeicherung, Verlust und Wiederherstellung

Der Datenrettungsspezialist Graham Henley von GetDate gibt in einem 20-minütigen Interview einen weiten Überblick über Datenverlust, wie Speichermedien strukturiert sind und was im Datenverlustfall zu tun ist

(PresseBox) (Sydney, Australien, ) GetData, Spezialist für Datenrettungs- und Systemsoftware, stellt auf seiner Website ein Interview mit dem Datenrettunsspezialisten Graham Henley bereit. Graham Henly hat 15 Jahre Erfahrung im Bereich der Datenwiederherstellung: Zuerst zuständig für den Bereich Computerforensik innerhalb der Australischen Bundespolizei, widmetete er sich danach als Director von PricewaterhouseCoopers Asia Pacific der Industriespionage im asiatisch-pazifischen Raum. Das hieraus erfahrene Wissen setzt er als Mitgründer von GetData für die Entwicklung von Datenrettungssoftware ein.

In dem 25 minütigen Radio-Interview in der australischen Sendung The Tech Talk Radio (http://www.techtalkradio.com.au/...) antwortet Graham Henley auf eine Vielzahl von Fragen, wie man verlorene Daten wiederherstellt. Hierbei erklärt Graham viele interessante Details über den Aufbau von Speichermedien, die Rettung beschädigter Daten vom Desktop-PC bzw. Laptop, von digitalen Foto- und Videokameras sowie vom allgegenwärtigen iPod. Schließlich erläutert er, wie E-Mails und Anhänge wiederhergestellt werden können.

Das gesamte Interview kann unter http://www.recovermyfiles.com/... heruntergeladen werden.

Einzelne Themenauszüge:

*Prinzip der Datenwiederherstellung*

Jede Festplatte ist wie eine Tabelle aufgebaut, in den neueren Betriebssystemen „Master File Table“ genannt. Diese Tabelle gleicht, vereinfacht gesagt, einem Arbeitsblatt, das auf die Orte verweist, an denen die Dateien auf der Festplatte gespeichert sind. Wird also in Windows eine Datei gelöscht, geschieht im Grunde nichts anderes, als dass ein Eintrag aus dem Arbeitsblatt entfernt wird. Man kann sich das in etwa so vorstellen, als reiße man das Inhaltsverzeichnis aus einem Buch: Die Kapitel, also die Daten, sind weiterhin im Buch, sprich der Festplatte, vorhanden.

Auch nicht jeder weiß, dass beim Leeren des Windows Papierkorbs die darin enthaltenen Daten nicht wirklich gelöscht werden. Dies geschieht erst, wenn der Ort, an dem die gelöschte Datei ursprünglich gespeichert war, durch eine andere Datei überschrieben wird. Selbst durch das Neuformatieren einer Festplatte werden die darauf gespeicherten Daten nicht zerstört.

*Regel Nummer 1: Keine Panik*

Meine Daten sind weg, wie reagiere ich am besten? Graham Henley betont, dass es bei einem befürchteten Datenverlust essentiell sei, Ruhe zu bewahren: "Das Wichtigste ist, nicht in Panik auszubrechen. Schließlich sind die Daten weiterhin auf der Festplatte gespeichert!"

Die Verhaltensregeln lauten also:
1. Geraten Sie nicht in Panik und
2. Geben Sie keine weiteren Daten ein. Sobald Sie nämlich den Inhalt der Festplatte ändern, besteht die Gefahr, das gelöschte Material zu überschreiben. Und in diesem Fall kann es tatsächlich nicht mehr wiederhergestellt werden.

*Erst die Daten finden, dann kaufen*

Besonders praktisch an der Software von GetData ist die Vorschaufunktion: Im Falle des Datenverlusts lädt sich der Anwender die Demo-Version der passenden Recovery-Software herunter und installiert sie. Die Datenrettungssoftware unternimmt einen Suchlauf und zeigt alle gefundenen Daten in einer Vorschau an. Jetzt weiß der Anwender, dass sie immer noch vorhanden sind und lediglich wiederhergestellt werden müssen.

Das heißt, anhand des Vorschaufensters kann das erfolgreiche Wiederherstellen der Dateien erst getestet werden, bevor die Gebühr für den Aktivierungsschlüssel fällig wird. Mit einer lizensierten Version können die geretteten Daten dann tatsächlich auf einer neuen Festplatte (bzw. USB, CD oder DVD) gespeichert werden.

„Die Integration der Vorschaufunktion war uns äußerst wichtig. Sobald Sie den Suchlauf auf Ihrer Festplatte starten, können Sie die verlorenen Daten und Bilder mit eigenen Augen sehen und wissen, dass sie noch da sind“, fügt Graham hinzu.

Weiter erläutert er die verschiedenen Anwendungen, die je nach Fall zur Verfügung stehen: Recover My Files (für die Wiederherstellung von über 350 verschiedenen Dateitypen), Recover My Photos (für digitale Fotos und Videos), Recover My Email (für Outlook und Outlook Express) sowie Recover My iPod (für Dateien, die auf dem iPod verloren gegangen sind.)

Für jedes Produkt gibt es eine eigene Internetseite: www.recovermyfiles.com/de, www.recovermyphotos.com/de, www.recover-my-email.com/de und www.recovermyipod.com/de.

*Was ist mit 3 ½-Zoll-Disketten, RAID-Arrays und iPods?*

Desweiteren behandelt das Interview, ob es auch möglich ist, Daten von alten 3 ½-Zoll-Disketten und von RAID-Arrays (d.h. bei einer Datenverteilung über mehrere Netzwerk-Computer) wiederherzustellen. Im Thema iPod waren die häufigsten Probleme das versehentliche Synchronisieren der Musikdateien anhand einer leeren Bibliothek sowie Sand im Getriebe, wenn Musikfans ihren iPod mit an den Strand genommen hatten. Auch hierfür hält GetData ihre Recover my iPod Software parat.

GetData Pty Ltd

GetData wurde 2001 in Sydney, Australien gegründet. Spezialgebiet ist eine der weltweit leistungsstärksten Datenrettungstechnologien, die in verschiedenen GetData-Produkten integriert ist. Sie wurde von zwei früheren Polizeioffizieren entwickelt, die in dem Bereich Computerforensik tätig waren und ihre Erfahrungen aus großen Untersuchungen einbringen konnten. Das Flaggschiff des Unternehmen ist die Datenrettungssoftware „Recover My Files”: Die Software zur Datenwiederherstellung stellt gelöschte Daten wieder her, die vom Windows Papierkorb geleert wurden oder aufgrund der Formatierung einer Festplatte, einer Virusinfektion bzw. durch unerwartete Systemabbrüche oder durch Softwareversagen verloren gingen. Mit „Recover My Photos“ geht GetData speziell auf digitale Fotographen ein, mit „Recover My iPod“ auf mobile Musikliebhaber. Außerdem führt GetData eine PC Sicherheitssoftware und verschiedene Backup- und System-Tools.

Das Unternehmen hat über 140.000 Kunden weltweit und kann aufgrund der großen Erfahrungen im Bereich der Datenrettung Organisationen wie das FBI, die „US Defense Forces“ und verschiedene Polizeiabteilungen zu seinen Kunden zählen.