PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 335049 (GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG)
  • GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG
  • Fritz-Müller-Straße 6-8
  • 74653 Ingelfingen-Criesbach
  • http://www.gemu-group.com
  • Ansprechpartner
  • Eva Zink
  • +49 (7940) 123-708

Aseptisches Membranventil um kleine Nennweiten erweitert

Das Edelstahl-Membranventil GEMÜ 654 wurde um eine kleine Baugröße MG8 (DN 4 - 15) nach unten hin erweitert

(PresseBox) (Ingelfingen-Criesbach, ) Die Ventilbaureihe GEMÜ 654 wurde um eine weitere Baugröße erweitert. Die kleine Baugröße in Membrangröße 8 (MG8) ist in den Nennweiten DN 4 - 15 verfügbar. Der Antrieb ist optional sowohl mit einer Schließ- als auch mit einer Hubbegrenzung verfügbar. Die Schließbegrenzung dient insbesondere bei kleinen Ventilen zum Schutz der Membrane vor zu hoher Verpressung durch den Anwender und erhöht damit die Lebensdauer der Membrane. Mit der Hubbegrenzung wird der max. zulässige Durchfluss manuell eingestellt und arretiert. So wird gewährleistet, dass sich das Ventil nur bis zu einer bestimmten Stellung öffnen lässt.

Die Kv-Werte der kleinen Ventile liegen zwischen 0,5 - 2,2 m³/h, je nach Nennweite und Anschlussart. Die Edelstahl-Ventilkörper kommen aus dem bewährten GEMÜ-Baukasten und sind damit voll kompatibel zu den bereits bestehenden Baureihen. Die lieferbaren Anschlussarten sind Schweißstutzen, Clamps und Gewindeverschraubung nach DIN, ASME BPE, BS und JIS. Die Ventile sind mit EPDM-Membranen bis 10 bar und mit PTFE-Membranen bis 6 bar Betriebsdruck einsetzbar. Das Edelstahlhandrad und der Antrieb sind so ausgelegt, dass sie sich gut reinigen lassen. Die Ventile sind CIP/SIPfähig und autoklavierbar.

Mit dieser Erweiterung ist die Baureihe GEMÜ 654 jetzt durchgängig von DN 4 bis DN 100 lieferbar.