Aseptisches Abfüllventil um kleine Nennweiten erweitert

Aseptisches Abfüllventil um kleine Nennweiten erweitert (PresseBox) ( Ingelfingen-Criesbach, )
Das aseptische Abfüllventil GEMÜ 660 wurde um die kleine Baugröße MG 8 (DN 4 - 15) nach unten hin erweitert.

Das Abfüll-Membranventil GEMÜ 660 wurde 2007 mit großem Erfolg in der Getränkeindustrie eingeführt. Der primäre Einsatzfall ist die aseptische Abfüllung von nicht carbonisierten Getränken, wie zum Beispiel stillem Wasser. Jetzt wurde die Ventilbaureihe um die kleinere Antriebsgröße MG 8 erweitert. Damit lassen sich auch kleinere Mengen schnell und sicher abfüllen. Neben den Standardventilkörpern werden kunden- und maschinenspezifische Sonderausführungen geliefert. Die Steuerluftanschlüsse sind standardmäßig in Durchflussrichtung angeordnet, können optional aber auch quer zur Durchflussrichtung geliefert werden.

Die Kv-Werte der kleinen Ventile liegen zwischen 0,5 - 2,2 m³/h, je nach Nennweite und Anschlussart. Die Edelstahl-Ventilkörper kommen aus dem bewährten GEMÜ-Baukasten und sind damit voll kompatibel zu den bereits bestehenden Baureihen. Die lieferbaren Anschlussarten sind Schweißstutzen, Clamps und Gewindeverschraubung nach DIN, ASME BPE, BS und JIS. Die Ventile sind mit EPDM- und PTFE-Membranen bis max. 5 bar Betriebsdruck einsetzbar. Der erforderliche Steuerdruck beträgt je nach Ausführung zwischen 2 - 6 bar. Die Ventile sind leicht zu reinigen und CIP/SIPfähig. Die maximale Abfülltemperatur für Getränke beträgt 85°C, die Sterilisation mit Dampf kann bis 150°C durchgeführt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.