GEFRAN präsentiert erweiterte Serie der magnetostriktiven Positionssensoren

Hannover Messe 2019

Gleiches Aussehen – neues, innovatives Längenmessprinzip: die magnetostriktiven Positionssensoren vom Typ WPP/WPA aus der HYPERWAVE-Serie von GEFRAN (PresseBox) ( Seligenstadt, )
Vier neue Modelle mit längeren Messwegen, größeren Temperaturbereichen und wahlweise analoger Schnittstelle oder SSI ergänzen die Serie der HYPERWAVE-Wegaufnehmer von GEFRAN. Das innovative magnetostriktive Längenmessprinzip „HYPERWAVE“ zeichnet sich gegenüber anderen Verfahren durch eine bis zu 20-fach gesteigerte Signalstärke aus – auch und gerade bei Anwendungen, bei denen EMV-Störungen oder starke Vibrationen auftreten. Die neuen Wegaufnehmer sind deshalb auch für anspruchsvolle industrielle Einsatzgebiete geeignet. GEFRAN stellt die neuen Sensoren erstmals auf der Hannover Messe 2019 vor.

Die Serie der HYPERWAVE-Sensoren umfasst damit die beiden Baureihen WP und WR mit jeweils drei Modellen in den Ausführungen General (G), Plus (P) und Advanced (A). Die Advanced-Ausführungen der neuen Wegaufnehmer sind cULus-zertifiziert und auf Wunsch mit Profinet erhältlich.

Die drei berührungslosen, linearen Positionsaufnehmer der Reihe WP besitzen ein Aluminiumprofil-Gehäuse mit der Schutzart IP 67. Sie sind die Nachfolger der MK4-Sensoren und mit diesen kompatibel. Die drei stabförmigen magnetostriktiven Wegaufnehmer vom Typ WR eignen sich speziell für Hydraulikzylinder. Sie lösen die aktuellen IK4-Sensoren ab.

Nachdem bereits im vergangenen Jahr die Basisversion der langlebigen Sensoren – WPG und WRG – mit einem Messweg von 50…1500 mm und analogen Schnittstellen vorgestellt wurde, ergänzen nun auch die Versionen WPP/WRP (50…2500 mm) und WPA/WRA (50…4000 mm) die Baureihe. Alle „Plus“- und „Advanced“-Ausführungen stehen wahlweise mit analogen Schnittstellen oder mit SSI zur Verfügung.

Hohe EMV- und Vibrationsfestigkeit

Bei HYPERWAVE handelt es sich um eine Weiterentwicklung der bisher genutzten ONDA-Technologie. HYPERWAVE-Wegaufnehmer gewährleisten ein sehr stabiles Signal selbst unter schwierigen EMV-Einflüssen oder beim Auftreten von Vibrationen bzw. Schocks – ein entscheidender Vorteil in Zeiten zunehmender drahtloser Datenübertragung. Besonders geeignet sind die HYPERWAVE-Modelle für den Einsatz in Hydraulikzylindern und Messsystemen in zahlreichen Branchen – von der Lebensmittelindustrie bis hin zur Robotik.

Besuchen Sie GEFRAN vom 1.-5. April 2019 auf der Hannover Messe, in Halle 23, Stand B19/14 (VDMA Gemeinschaftsstand)!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.