Wirtschaftlichkeit von CAFM-Systemen

GEFMA 460 ermöglicht Berechnung von Aufwand und Nutzen

(PresseBox) ( Bonn, )
Über 80 % aller Anwender von CAFM-Systemen (Computer Aided Facility Management) sind überwiegend zufrieden mit ihrer eingesetzten Software. Der CAFM-Trendreport des Branchenverbandes GEFMA belegt: Anwender von CAFM sind vom Mehrwert bei Transparenz von Kosten und Leistungen überzeugt. Nach ihrer Einschätzung führt der Einsatz von CAFM auch zu einer besseren Dokumentation im Sinne der Betreiberverantwortung und macht Dienstleistungen des Facility Managements effizienter.

Trotz des positiven Images bei denjenigen, die mit einem System erfolgreich arbeiten: Vor der Investition in eine CAFM-Software stellt sich potenziellen CAFM-Anwendern die wichtige Frage nach der Wirtschaftlichkeit. In Zeiten knapper Budgets und hohen Ergebnisdrucks sind Rentabilität und eine schnelle Amortisation wesentliche Entscheidungskriterien für Investitionen in CAFM.

Die aktuell überarbeitete und erweiterte Richtlinie GEFMA 460 gibt diese wichtige Hilfestellung bei der Analyse möglicher Nutzeffekte und Kosten für Einführung und Betrieb eines CAFM-Systems sowie für die Berechnung der Wirtschaftlichkeitskennzahlen. Insbesondere die ausführlichen Anhänge der Richtlinie leisten praktische Hilfestellung bei der Ermittlung der zu erwartenden Kosten. So liefert der Anhang B „Quantitative Nutzeffekte“ prozentuale Erfahrungswerte der Kostenreduzierung bei Betrieb und Nutzung nach GEFMA 100-1. Auf dieser Grundlage lässt sich die Rentabilität eines geplanten CAFM-Einsatzes ermitteln.

Die Überarbeitung der GEFMA 460 erfolgte durch Dipl.-Betriebsw. (BA) Marco Hofmann, Walldorf (Leitung UAK Wirtschaftlichkeit) in Zusammenarbeit mit Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Inform. Joachim W. Hohmann, Kaiserslautern, Dr.-Ing. Stefan Koch, Berlin, Dipl.-Ing. (FH) Matthias Mosig, München.

Zur umfassenden Vorbereitung einer CAFM-Entscheidung empfiehlt GEFMA ergänzend das CAFM Handbuch „IT im FM erfolgreich einsetzen“ (dritte, überarbeitete und erweiterte Auflage 2013), die GEFMA-Richtlinien 400 (CAFM-Begriffsbestimmungen, Leistungsmerkmale), 410 (Schnittstellen zur IT-Integration von CAFM-Software), 420 (Einführung eines CAFM-Systems), 430 (Datenbasis und Datenmanagement in CAFM Systemen), 440 (Ausschreibung und Vergabe von Lieferungen und Leistungen im CAFM), 444 (Zertifizierung von CAFM-Softwareprodukten – auch als englische Ausgabe) sowie die Marktübersicht CAFM-Software 2016 und den CAFM-Trendreport 2015.

Bestellungen: www.gefma.de/bestellformular.html
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.