Schöner Wohnen in Birmingham

Zwei GEDA Multilift-Aufzüge unterstützen Bau eines exklusiven Wohngebäudekomplexes im Zentrum von Birmingham

GEDA Multilift P22 Birmingham, Bildquelle: GEDA GmbH
(PresseBox) ( Asbach-Bäumenheim, )
Im Herzen der englischen Stadt Birmingham gelegen, laufen derzeit die Bauarbeiten für ein Wohngebäude der Extraklasse. Wer höchsten Wohnkomfort in exklusiver Lage, gepaart mit einem luxuriösen Angebot an Zusatzdienstleistungen sucht, ist in St Martin´s Place an der richtigen Adresse.

Nur wenige Minuten von den bekannten Wohn- und Geschäftsarealen Arena Central, Brindleyplace und Paradise entfernt, entstehen in der Tennant Street insgesamt 228 Wohnungen für Mieter mit gehobenen Ansprüchen.

Die großräumigen und hochmodern ausgestatteten Wohnungen von St Martin´s Place bestechen durch exklusive Innenraumgestaltung des bekannten Designers Daniel Gibbons und bieten Wohnkomfort auf höchstem Niveau.

Die Bauarbeiten in der Tennant Street laufen derzeit auf Hochtouren. Um einen zügigen Baufortschritt zu gewährleisten hat sich das zuständige Bauunternehmen Colmore Tang Construction für den Einsatz von zwei Personen- und Materialaufzügen entschieden und sich damit tatkräftige Unterstützung für eine optimale Logistik am Bau beschafft. Die Aufzüge vom Typ GEDA Multilift P22 wurden über die Firma Hoist Hire Service für den Zeitraum der Bauarbeiten angemietet.

GEDA Multilift P22 überzeugt im Doppelpack

In die Entwicklung des GEDA Multilift P22 floss das seit vielen Jahren bewährte GEDA Multilift Know-How ein. So wird die komplette, vorinstallierte Grundeinheit, bestehend aus Fahrkorb, Umwehrung, Flachkabeltopf und Antrieb, als eine Einheit geliefert – mit perfekten Maßen zur Containerverladung und zum Lkw-Transport. Lange Aufbauzeiten sind somit hinfällig, denn vor Ort kann sofort mit dem Aufbau des Geräts begonnen werden ohne noch Einzelteile für die Kabine zu montieren.

Der Aufbau des GEDA Multilift P22 erfolgt vom begehbaren Dach aus. Um das Dach für die Montage- und Inspektionsarbeiten komfortabel zu erreichen, befindet sich eine Leiter an der Fahrkorbdecke. Die außermittige Platzierung der Dachluke sorgt beim Aufbau des Geräts für einen ergonomischen Arbeitsbereich. Praktisch und hilfreich ist auch der neue Montagekorb: Ein leichter Korb aus Aluminium, der am Geländer neben dem Mast eingehängt wird und die Montage des Aufzugs, neben dem üblichen Montagekran, zusätzlich erleichtert. Gerade bei geringen Platzverhältnissen auf der Baustelle zeigen sich die Vorteile des Multilifts. Im Vergleich zu größeren Personenaufzügen reichen dem Multilift wenige Quadratmeter Grundfläche. Ein zusätzliches Fundament, das oftmals sogar extra betoniert werden muss, ist dabei nicht nötig.

Mit einer Hubgeschwindigkeit von 54 m/min. befördert der GEDA Multilift P22 Material mit einem Gewicht von bis zu 2.000 kg bzw. 22 Personen zügig und sicher nach oben und unten. Die komfortable Bühnengröße von 1,40 m x 3,20 x 2,10 m erlaubt auch den Transport von sperrigen Gütern, wie beispielsweise Gipskartonplatten für den Innenausbau.                                                                                                      

Die serienmäßige Automatiksteuerung kann optional durch die noch bedienerfreundlichere Etagenvorwahlsteuerung bzw. eine Rufsteuerung von der Etage aus ersetzt werden.

Die ohnehin schon komfortable Bedienung des Multilift P22 wird durch das praktische Diagnosesystem optimal ergänzt. Eine eventuell aufwändige Fehlersuche ist unnötig, denn der Ort der Störung wird im LED-Display über ein Piktogramm angezeigt.

Die automatische Schmiereinrichtung, welche den Verschleiß an Zahnstange und Ritzel deutlich verringert, ist beim GEDA Multilift P22 serienmäßig enthalten.

Ausgeklügeltes Flachkabelsystem: Sorgloses Arbeiten in sämtlichen Einsatzhöhen

Dass sich der Einsatz des GEDA Multilift P22 auch bei niedrigeren Gebäuden lohnt, beweist die Baustelle des St Martin´s Place: Hier beträgt die Förderhöhe 32 Meter.

Dank patentiertem GEDA-Flachkabelsystem gelangen Personen und Material mit dem GEDA Multilift P22 zügig und sicher bis in 200 Meter Höhe. Bei Förderhöhen bis 50 Meter wird das Kabel im platzsparenden GEDA-Flachkabeltopf verwahrt. Bei Bauprojekten ab 100 Meter Höhe ermöglicht das mit Hilfe des ebenfalls patentierten Kabelwagens geführte Kabel zusätzlich funktionssicheres Arbeiten. Der Wagen ist so platzsparend konstruiert, dass sich die Einstiegshöhe an der untersten Etage bei komfortablen 450 mm befindet. Die niedrige Schwellenhöhe geht also durch den Einsatz des Kabelwagens nicht verloren. Außerdem kann der GEDA-Kabelwagen geöffnet werden, um das Kabel einfach und sauber einzulegen. Umständliches, langwieriges Durchfädeln gehört somit der Vergangenheit an.

Umfassende Sicherheitseinrichtungen wie Endschalter, geschwindigkeitsabhängige Fangvorrichtung, Sicherheitsstopp und Überlastabschaltung gehören selbstverständlich zur Serienausstattung des GEDA Multilift P22. Für das Plus an Sicherheit sorgt der neu entwickelte Kollisionsschutz des Aufzugs mit dem Kabelwagen.

Erfolgreiche Zusammenarbeit

Bei Hoist Hire Service schätzt man die seit Jahren bestehende Zusammenarbeit mit dem bayerischen Bauaufzughersteller GEDA: „Die hohe Qualität der GEDA Multilift P22-Aufzüge und der ausgezeichnete technische Support haben uns und unseren Kunden auf der Baustelle vor Ort überzeugt. Unsere Monteure wurden während der gesamten Installation der beiden Geräte umfangreich und direkt vom Hersteller geschult“, so Chris Douce, Technical & Compliance Manager bei Hoist Hire Service.

Um die Arbeiten an der Außenfassade trotz der installierten Aufzüge fertigstellen zu können, konstruierte Hersteller GEDA zudem spezielle Wand-Boden-Befestigungen für die beiden GEDA Mulitlift P22 Geräte.

Fertigstellung im Sommer 2021

Ein wenig müssen sich die Mieter der exklusiven neuen Wohnungen mit dem Einzug noch gedulden. Die Bauarbeiten an St Martin´s Place werden voraussichtlich im Sommer nächsten Jahres abgeschlossen sein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.