Das Low GWP Kältemittel R407F – mit GEA Bock problemlos und effizient auch in der Tiefkühlung

Frickenhausen, (PresseBox) - Eine höhere Effizienz als R404A und ein um 50% geringeres GWP (Global Warming Potential) machen R407F neben seiner Einsatzmöglichkeit als Drop-In Lösung bei der Umrüstung von R22-Anlagen zu einem interessanten Kältemittel für die Gewerbekälte.



GEA Refrigeration Technologies hat nun Bock HG- und HA-Verdichter für den Betrieb mit R407F zugelassen.



Laborversuche ergaben im Zuge dieser Zulassung, dass durch den Einsatz von R407F verglichen mit R404A eine deutliche Steigerung der Energieeffizienz von Anlagen möglich ist. Versuche mit R407F zeigten zwar eine geringere Kälteleistung im Vergleich zu R404A (insbesondere in der Tiefkühlung), jedoch wurde gleichzeitig der Leistungsbedarf dieser Anlagen um bis zu 22% reduziert. Allein bezogen auf den Verdichter ergaben sich so deutliche Steigerungen im COP (siehe Darstellung).



Das neue Hydrofluorcarbonat (HFC) R407F ist mit R22 in vielerlei Hinsicht vergleichbar, erfordert bei Umrüstungen jedoch weniger Anlagenanpassungen als andere R22-Alternativen und weist im Vergleich mit anderen HFCs eine höhere Energieeffizienz bei deutlich geringerem GWP auf, wie die Versuche von GEA Refrigeration Technologies belegen. Jedoch bleibt die bereits erwähnte reduzierte Kälteleistung der Anlage mit R407F zu berücksichtigen.

Ein Manko von R407F - eine der Parallelen zu R22 - sind die hohen Verdichtungsendtemperaturen von R407F, die den Einsatz klassischer sauggasgekühlter Halbhermetik Verdichter in der Tiefkühlung erschweren und normalerweise den Einsatz von Zusatzlüftern sowie einer Flüssigkeitseinspritzung erfordern. Zudem ergaben Versuche einen Temperaturglide von 4-6 K.

Eine einfachere, kostengünstigere und effizientere Lösung hierzu bieten luftgekühlte Bock HA-Verdichter. Diese können auf Grund ihrer Konstruktion mit integrierter externer Luftkühlung problemlos mit R407F in der Tiefkühlung betrieben werden - und das ohne weitere Investitionen für Kopflüfter oder aufwändige Flüssigkeitseinspritzung.

Für die Auslegung entsprechender Verdichter für R407F wenden Sie sich bitte direkt an die GEA Bock Anwendungstechnik (bock@gea.com, Tel: +49 70 22 94 54 0).

Nähere Hinweise zur Umrüstung bestehender R22-Anlagen auf R407F finden Sie in der Dokumentation des Kältemittelherstellers Honeywell.

GEA Refrigeration Technologies

Das 1932 in Stuttgart gegründete Unternehmen Bock stellt Kompressoren und Aggregate für die stationäre und mobile Kühlung sowie die Klimatisierung her und ist für seine Qualitätsprodukte weltweit bekannt. Die Produkte kommen ausschließlich im gewerblichen und industriellen Umfeld zur Anwendung.

Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 330 Mitarbeiter und unterhält Produktionsstandorte in Tschechien, Indien und China.

Seit 31.03.2011 gehört Bock zum Segment Refrigeration Technologies der GEA Group AG.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.