Erhöhte Akzeptanz des Prozessmanagements durch Zusammenführung von Fachbereich und IT

BIC Plaform (PresseBox) ( Bochum, )
Die Kundenzufriedenheit bei BPM Werkzeugen ist nicht durchweg positiv. Dies belegt die neuste Studie von der Initiative Deutschland e.V. und der Metasonic AG. Die Untersuchung hat ergeben, dass 34% der Firmen unzufrieden mit Ihrer BPM Software sind, 48% gaben an nur bedingt zufrieden zu sein.
Als eine wesentliche Schwäche der Werkzeuge wurden die Verständnislücken zwischen den Fachbereichen und IT Abteilungen genannt.
Die Notationen für Prozessbeschreibungen (EPK, BPMN, UML, etc.) sind in der Regel methodisch anspruchsvoll und komplex. Eine Anforderungsbeschreibung in BPMN, die aus Sicht der IT geschrieben wurde, ist in aller Regel für Fachbereiche schwer verständlich. Die Komplexität von Anforderungen und Notation führt oft zu Missverständnissen und unzureichendem gemeinsamen Verständnis.
Mit der BIC Platform als zentrale Drehscheibe für Informationsbereitstellung hat GBTEC als BPM Company frühzeitig erkannt, dass es für diese Schwächen, die zu Unzufriedenheit führen, Lösungsansätze geben muss.

Die BIC Platform ist in der Lage komplexe Sachverhalte einfach, zielgerichtet und trotzdem detailliert, falls erforderlich für die unterschiedlichen Anwenderkreise zur Verfügung zu stellen.
Komplexe Prozesslandschaften oder IT-Anforderungskataloge in technischen Notationen wie BPMN 2.0, EPK, etc. werden automatisch in verständliche Darstellungen und Beschreibungen konvertiert. Damit erreicht die BIC Platform ein Höchstmaß an Akzeptanz und Attraktivität für die Endanwender und schlägt damit eine Brücke zwischen den Fachbereichen und IT-Abteilungen.

Vorstand Gregor Greinke: „Unsere führende Position in der Prozessvisualisierung und –publizierung haben wir unter anderem dadurch erreicht, dass wir frühzeitig erkannt haben, dass komplexe Beschreibungssprachen nur für wenige Anwender, wie z.B. Modellierer und IT-Experten geeignet sind. Die Vielzahl der Endanwender benötigt eine vereinfachte und intuitive Darstellung der Prozessinformationen sowie eine Anreicherung der Prozesse um weitere nützliche Informationen (Dokumente, Links zu Webseiten, CMS etc.). Dadurch wird ein Mehrwert für die Anwender geschaffen, der maßgeblich zur Akzeptanz des Prozessmanagements beiträgt.
Mittlerweile wird unsere Publizierungslösung nicht nur für unsere eigene BIC Platform eingesetzt, sondern auch für andere BPM Tools, um auch dort die Akzeptanz zu erhöhen. Dieser USP der BIC Platform wird uns immer wieder von unseren Kunden bestätigt.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.