Durchbruch in der Augenheilkunde: Neuartiges Transäquator OCT 20mal schneller als Stand der Technik

Münchener Forscherteam entwickelt System mit deutlich gesteigerten Aufnahmewerten für bessere Diagnostik der Netzhaut / Altersbedingte Makulatur Degeneration und Glaukom (grüner Star) besser zu behandeln

Buch am Buchrain, (PresseBox) - Die Ausgründung der LMU (Ludwig Maximilian Universität) München OptoRes GmbH hat es geschafft. Das auf OCT (Optische Kohärenz Tomografie) spezialisierte Start-up hat die bestehenden Diagnosegeräte um eine technisch anspruchsvolle Variante erweitert.

Dank einer neu entwickelten Laser-Optik kann eine 4fach größere Fläche des Augenhintergrundes im Vergleich zum Stand der Technik abgebildet werden. Eine ausgeklügelte Software errechnet im Zusammenspiel der Komponenten bis zu 20fach schneller den gescannten Augenhintergrund.

Für den Praxisalltag bedeutet das erhebliche Zeitersparnisse gepaart mit schnellen, zuverlässigen Diagnosen dank besser auflösender Aufnahmen.

In einem durch ZIM (Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand des BMWI Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie) geförderten Konsortium konnte ein komplettes System entwickelt werden.

Die Partner des ZIM KF im Einzelnen:
- GBN Systems GmbH (Entwicklung eines hochpräzisen Trgergestüs für Hardware- und Optikkomponenten, welches nicht für Schwingungen im Mikrometerbereich anfällig ist)
- Solectrix GmbH (Elektronik)
- IB/E Optics Eckerl GmbH (Laser / Optik)
- LMU München (OptoRes)

Im Rahmen des Innovationstag Mittelstand bei der Förderstelle AIF Projekt GmbH in Berlin stellten OptoRes und GBN Systems die Entwicklung der Fachöffentlichkeit vor. Neben Forschern, Entwicklern, Industrievertretern zeigten auch die Abgeordneten des Deutschen Bundestages reges Interesse an dieser Neuheit.

Das fertiggestellte Komplettsystem kommt 2017 an der Augenfachklinik der LMU München in den Studieneinsatz und ermöglicht so den forschenden Medizinern die Anwendung im klinischen Patientenumfeld.

Website Promotion

GBN Systems GmbH

"Turning your visions into products" mit der GBN Systems - Performing Mechatronics - Made in Bavaria.

Die GBN Systems GmbH schafft branchenübergreifende Mechtroniklösungen in der Entwicklung und Fertigung von Komponenten, Baugruppen und Geräten für anspruchsvolle Auftraggeber.

Das Team um die seit Gründung vor 25 Jahren aktiven Geschäftsführer Siegfried Förg und Konstruktionsleiter Max Bichlmaier setzt Ideen von Startups, Forschungseinrichtungen und Industriekunden in die Praxis um.

Die internationalen Anforderungsprofile der Kunden und Kooperationspartner drücken sich in dem marktbekannten Leitspruch der GBN Systems aus:

"Turning your visions into products"

Fachspezifisch ausgebildete Mitarbeiter bringen ihre umfangreiche Expertise in Engineering, Feinmechanik, Feinwerktechnik, elektrotechnischer Montage, Qualitätsüberwachung und Lieferung ein. GBN Systems wendet seine Erfahrungen in den Bereichen Gesundheitswesen, Medizintechnik, Biotechnologie, Labortechnik, Nuklearmedizin, Bildgebung, Strahlenschutzausrüstung, Halbleiterindustrie, Automatisierung, Hydraulik und im 3D Druck erfolgreich an.

Das Unternehmen liegt im Landkreis Erding nahe Flughafen und Stadtzentrum der Landeshauptstadt München im Herzen Bayerns. GBN Systems hat sich mit "Performing Mechatronics - Made in Bavaria" einen Namen gemacht.

Weiterführende Infos:
Website deutsch: http://www.gbn.de
Website englisch: http://www.gbn-systems.com
YouTube Kanal: http://www.youtube.com/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.