Der Countdown läuft: gateprotect-Team startet beim legendären "Race Across America" (RAAM) 2013

Ready, steady, go: Dr. Peter Smeets, CEO gateprotect freut sich auf Höchstleistungen in Amerika
(PresseBox) ( Hamburg, )
Für das Radsportteam des deutschen IT-Sicherheitsspezialisten gateprotect läuft der Countdown zum härtesten Radrennen der Welt, dem "Race Across America". Das RAAM führt 5.000 km quer durch die USA, vom Pazifik im Westen bis an den Atlantik im Osten. Es gilt Tag und Nacht zu fahren und insgesamt 30.000 Höhenmeter zu bewältigen. Zum Team "4Athletes powered by gateprotect" gehört auch gateprotect-CEO Dr. Peter Smeets.

Zusammen mit drei weiteren Fahrern, darunter der erfolgreiche Triathlon-Profi Frank Vytrisal, wird gateprotect CEO Dr. Peter Smeets am Samstag, den 15. Juni, die Strecke in Angriff nehmen und sich damit einen langgehegten persönlichen Traum erfüllen. "Das RAAM stellt höchste Anforderungen an die körperlichen, mentalen, emotionalen und organisatorischen Fähigkeiten des gesamten Teams. Wir wollen nicht einfach nur mitfahren. Wir sind professionell aufgestellt und optimal vorbereitet. Unser Ziel ist es, die Strecke in sechs Tagen und fünf Nächten zu absolvieren, vielleicht reicht das am Ende sogar für einen Platz auf dem Podium."

Neben den ambitionierten sportlichen Zielen unterstützt das Rennen auch gateprotects Präsenz auf dem nordamerikanischen Markt, einem der Schlüsselmärkte für den Hamburger IT-Sicherheitsspezialisten. Dr. Peter Smeets: "Wir haben dank unserer technologisch ausgereiften, benutzerfreundlichen Produkte "Made in Germany" die Stärke, es gemeinsam mit unseren Partnern auf dem größten Markt für IT-Security-Lösungen nach ganz vorne zu schaffen. Für uns steht das Rennen daher auch unter dem Motto "gateprotect Across America"."

Um ihr ehrgeiziges Ziel zu erreichen, haben sich die Fahrer in den letzten Monaten intensiv vorbereitet: Sie haben unzählige Trainingseinheiten und zwei gemeinsame Trainingslager absolviert. Jeder der Fahrer hat seit Januar 2013 etwa 6.000 km auf dem Rad zurückgelegt, und die eigene Leistungsfähigkeit immer wieder getestet.

Ohne Begleitteam geht allerdings auch und gerade beim RAAM nichts: "Wir freuen uns, dass wir ein motiviertes und engagiertes Team im Rücken haben, das uns optimal unterstützt. Anders wäre ein solches Vorhaben nicht zu schaffen", sagt Dr. Peter Smeets.

Das RAAM ist in jeder Hinsicht eine logistische Herausforderung: So hat alleine das Mediateam eine mehr als 300 kg schwere Ausrüstung in die USA zu verladen. Die Hightech-Rennräder werden kontrolliert, eingefahren und für den Transport vorbereitet. Die "Fahrzeugkolonne" besteht aus zwei Motor Homes, einem Pace-Car und dem Media-Car, die ausgestattet und gebrandet wurden.

Am Ende des Rennens soll das Hightech-Rennrad von Dr. Peter Smeets meistbietend versteigert werden. Der Erlös fließt gemeinsam mit den fast 3000 Euro, die bei einer CeBIT-Aktion zusammengekommen sind, an ein Jugendprojekt in Frankfurt. Hier soll eine Fahrradwerkstatt entstehen.

Das große Abenteuer "Race Across America - gateprotect Across America" startet am Samstag, den 15. Juni in Oceanside, Kalifornien. Alle, die den Rennverlauf live verfolgen möchten, können dies auf der Website: http://www.raam.4athletes.com tun. Dort wird es auch Live-Daten zu Position und Geschwindigkeit der einzelnen Fahrer sowie zum aktuellen Streckenverlauf geben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.