Die Garmin GPS-Golfcomputer bringen jeden Ball sicher an die Fahne

Das Garmin Approach G3 und G5 – für ein besseres Handicap

Garmin Approach G3 und G5
(PresseBox) ( Gräfelfing (bei München), )
Die Golfprofis für die Hosentasche: Der weltweite Marktführer Garmin steigt mit seiner Expertise aus 20 Jahren Navigation mit den beiden GPS-Golfcomputern Approach G3 und G5 nun in den Golfsport ein. Die beiden GPS-Empfänger von Garmin helfen jedem Golfer, seine Spielweise zu optimieren. Der hochempfindliche, integrierte GPS-Empfänger ermittelt die Position des Spielers auf dem Fairway und informiert ihn über die genauen Entfernungen zum Loch. So hat der Schlag mit Sicherheit die richtige Länge. Auf den beiden Approach-Modellen mit ihren 2,6- beziehungsweise 3-Zoll großen Touchscreen-Farbdisplays sind für Europa bereits über 4.700 Golfplätze mit präzisen Entfernungsangaben und Plänen der Fairways abrufbar. Das Besondere: Es fällt kein weiteres Geld für Platzdaten an, denn auch künftige Updates sind schon inklusive. Die integrierte Scorecard-Funktion kann die Schläge und Schlagweiten von bis zu vier Spielern dokumentieren und auswerten.

Auspacken - einschalten - abschlagen

In den robusten, wasserdichten (nach IPX7) Gehäusen des Garmin Approach G3 und G5 stecken speziell für Golfer entwickelte Funktionen. Statt der üblichen Landkarten sind auf den Approach G3 und G5 mehrere tausend Golfplätze aus Europa vorinstalliert. In Deutschland sind bereits über 700 Plätze, in Österreich 110, in der Schweiz 17, in Frankreich 407, in Spanien 386, in Portugal 77 und in England 2.651 digitalisiert und abrufbar. Um sich einen perfekten Überblick vor dem Spiel zu verschaffen, kann sich der Golfer den Platz und sogar jedes einzelne Fairway anzeigen lassen. Darüber hinaus optimiert Garmin die Golfplatzkarten und zeigt beispielsweise auch Baumbestände an. Dieses Wissen können die Spieler strategisch einsetzen, und ihr Spiel so langfristig verbessern.

Orientierung im Green

Zur besseren Orientierung während des Spiels verfügen die beiden GPS-Golfcomputer von Garmin über eine spezielle Green-Ansicht, in der sich die Fahne einfach und bequem über das brillante Touchscreen-Display auf dem Green verschieben und deren Position auf den tagesaktuellen Standort einstellen lässt. Dank des integrierten GPS-Empfängers geben das Approach G3 und G5 immer die exakte Spielerposition an. Damit kann der Spieler über ein einfaches Tippen auf das Display die Entfernung zu einem beliebigen Punkt - ob Fairway, Bunker, Wasserhindernis oder Vorgrün - metergenau messen. Zur Analyse und Verbesserung der eigenen Spielweise berechnen die beiden Approach-Modelle die geschlagene Länge des Balls.

Ein Spiel für Vier

Beim direkten Vergleich mit anderen Golfern hilft die integrierte digitale Scorecard-Funktion für bis zu vier Spieler. Das Approach G5 hat jedoch noch mehr zu bieten: Es errechnet die durchschnittlich geschlagene Weite pro Schlag, dokumentiert die Annäherungsschläge oder die Zahl der benötigten Putt-Versuche pro Loch. Nach dem Spiel kann der Golfer seine Scores mit Hilfe des integrierten USB-Anschlusses zu Hause auf dem Computer speichern und anzeigen. So hat er seine Spielfortschritte, sein Handicap und alle anderen wichtigen Informationen immer im Blick.

Preise und Verfügbarkeit

Das Garmin Approach G3 und G5 sind ab sofort zu einem Preis von 279 Euro beziehungsweise 379 Euro (unverbindliche Preisempfehlung, inklusive Mehrwertsteuer) im Handel erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.