Über 80 Prozent der Android-Nutzer haben ein veraltetes Betriebssystem im Einsatz

G DATA veröffentlicht Mobile Malware Report für das dritte Quartal 2015

G DATA veröffentlicht Mobile Malware Report für das dritte Quartal 2015 (PresseBox) ( Bochum, )
Auf über 80 Prozent der Android-Smartphones und -Tablets laufen veraltete Betriebssysteme. Lediglich rund 20 Prozent der Anwender haben auf ihrem Mobilgerät ein aktuelles Android-OS im Einsatz. Das ist das Ergebnis einer Erhebung im Oktober 2015 unter Nutzern von G DATA Sicherheitslösungen für Android-Geräte. Ein Grund hierfür sind die langen Wartezeiten, bis Hersteller Updates an ihre Kunden ausrollen oder das Fehlen dieser Updates auf älteren Geräten. Weitere Analysen und aktuelle Schadcodezahlen stehen im neuen G DATA Mobile Malware Report Q3/2015, der ab sofort online erhältlich ist.


Im aktuellen Mobile Malware Report Q3/2015 haben die G DATA Sicherheitsexperten untersucht, welche Android-Versionen auf Smartphones und Tablets mit einer G DATA Sicherheitslösungen installiert ist. Über 80 Prozent nutzen veraltete Android-Versionen, die bereits bekannte Sicherheitslücken aufweisen. Lediglich rund 20 Prozent haben ein aktuelles Betriebssystem im Einsatz. Da die Statistik im Oktober 2015 erstellt wurde, fehlt das neue Android-6-Betriebssystem (Marshmallow).


Fast 600.000 neue Android-Schaddateien im dritten Quartal
Zum Ende des dritten Quartals 2015 haben die G DATA Analysten bereits mehr Android-Schaddateien (1.575.644) gezählt, als im Gesamtjahr 2014 (1.548.129). Allein im dritten Quartal waren es 574.706 unterschiedliche Android-Schaddateien. Zum Vorjahreszeitraum ist das ein Anstieg um 50 Prozent.


Weitere Prognosen für das Gesamtjahr 2015
  • Android als Einfallstor für das Internet der Dinge: Von Fitness-Apps über Autos sind immer mehr Geräte miteinander vernetzt und können mit einem Smartphone oder Tablet bedient werden. Diese Applikationen und das Android-Betriebssystem sind für Cyberkriminelle interessant, weil sie ein Angriffsweg sein können.
  • Mehr Smartphones mit vorinstallierter Malware: Immer mehr mobile Geräte sind von einer manipulierten Firmware betroffen. Neue Analysen werden in den nächsten Monaten erwartet.
  • Komplexe Malware für das Online-Banking: Die G DATA Sicherheitsexperten rechnen mit einem Anstieg an komplexeren Schadprogrammen, die Windows- und Android-Angriffskampagnen auf Online-Banking-Kunden verbinden. Ziel der Kriminellen ist es, Banking-Transaktionen im Internet zu manipulieren.
Der G DATA Mobile Malware Report ist online erhältlich unter: https://secure.gd/dl-de-mmwr201503
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.