IT-Security-Trends von Morgen auf dem G DATA Tech Day 2021

Beim vierten Partnertag stellt das Cyber-Defense-Unternehmen seine Roadmap vor

IT-Security-Trends von Morgen auf dem G DATA Tech Day 2021
(PresseBox) ( Bochum, )
Mehr als 220 Teilnehmer*innen von Partnern und Resellern waren beim diesjährigen G DATA Tech Day dabei. Das virtuelle Event wurde live vom G DATA Campus in Bochum übertragen. Das Cyber-Defense-Unternehmen informierte dabei über sein aktuelles und künftiges Security-Portfolio und demonstrierte die Arbeitsweise seiner Erkennungstechnologien. Abgerundet wurde der Tag von einem intensiven Austausch mit den Vortragenden und einem Gin-Tasting.

Eine Bilderstrecke zum virtuellen Tech Day 2021 gibt es zum Download unter
https://secure.gd/techday-2021-bilder-download

Bereits zum vierten Mal fand der G DATA Tech Day statt, aufgrund von Corona wieder als virtuelles Event. Die ganze Veranstaltung wurde live vom G DATA Campus in Bochum aus übertragen. Die etablierte Partnerveranstaltung richtet sich insbesondere an Techniker*innen und ITler*innen und war dieses Jahr wieder ein voller Erfolg.

Andreas Lüning, Vorstand und Mitgründer von G DATA CyberDefense begrüßte die 220 Teilnehmer*innen des Tech Days 2021. „Wir kommen schon längst nicht mehr ohne Digitales aus und Unternehmen stehen unter dem Druck, sich durch digitale Werkzeuge zu optimieren. Entscheidend ist dabei die Sicherheit. Prinzipiell lohnt es sich für Kriminelle nicht nur, Firmen mit Ransomware anzugreifen und zu erpressen. Es rechnet sich für die Angreifer, Unternehmen gezielt auszuspionieren, um an personenbezogene Daten oder Informationen zu Geldprozessen zu kommen. Wir von G DATA stellen daher sinnvolle Bausteine zur Verfügung, um Systeme und damit Unternehmen gegen Attacken zu schützen.“

In den Vorträgen informierte G DATA über die aktuelle Roadmap und die neuen Businesslösungen 15.1 mit integrierter SIEM-Schnittstelle. Darüber hinaus erfuhren die Gäste des Tech Days, wie die künftigen Learning Journeys in den Security Awareness Trainings aussehen und wie Unternehmen ihre Belegschaft für das Thema IT-Sicherheit sensibilisieren können.

 Besonderen Anklang fand die Live-Demonstration der G DATA Erkennungstechnologien: Anhand einer fingierten Phishing-Mail an einen Geschäftsführer zeigten die Experten, wie DeepRay und BEAST in den Sicherheitslösungen des Cyber-Defense-Unternehmens arbeiten und eine Infektion des Netzwerkes verhindern. DeepRay ist eine Machine-Learning-Technologie mit künstlicher Intelligenz und erkennt verhüllten Schadcode. BEAST erkennt Schadprogramme verhaltensbasiert und zeichnet dabei verdächtige Prozesse in einem Graphen nach. Das verhindert Fehlalarme und ermöglicht, Infektionen wieder zurückzurollen. Im Anschluss an das Vortragsprogramm hatten die Teilnehmer*innen in Breakout Sessions die Möglichkeit, ihre Fragen an die Sprecher*innen zu stellen und sich mit ihnen auszutauschen.

Gin: „Das Beste kommt zum Schluss“
Der Tech Day endete mit einem Gin-Tasting, durch welches Andreas Lüning zusammen mit Peter Meinken, Inhaber der Alten Drogerie Meinken führte. Im Vorfeld hatten die Teilnehmer*innen ein umfangreiches Paket mit Zutaten erhalten. Darunter war ein exklusiver G DATA Gin, der extra für den Tech Day hergestellt wurde.

„Der Tech Day war auch in der zweiten virtuellen Ausgabe wieder ein voller Erfolg für uns. Mit unserem Vortragsprogramm haben wir bei unseren Partnern voll ins Schwarze getroffen. Der Austausch mit ihnen ist dabei sehr wichtig für uns, daher hatten wir in diesem Jahr bewusst Breakout-Sessions eingeplant. Diese wurden rege genutzt, um uns Feedback zu geben oder Fragen zu stellen“, erklärt Matthias Koll, Head of Presales bei G DATA CyberDefense und Tech-Day-Verantwortlicher.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.