CAR-Symposium Thementag: Vom Fahrer zum Passagier – Chancen und Risiken der digitalen Transformation

Experten diskutieren auf dem G DATA Campus über den digitalen Wandel und daraus resultierende Herausforderungen für die Automobilbranche

(PresseBox) ( Bochum, )
Wie sieht das Auto der Zukunft aus? Die Automobilbranche befindet sich im Wandel. Die Schnittmengen mit der Kommunikations- und Informationsbranche nehmen rasant zu. Was sind die zukünftigen Herausforderungen der digitalen Transformation und welche Chancen entstehen? Rund 100 Experten aus den Bereichen Fahrerassistenz, Elektronik, Informationstechnik und IT-Security diskutieren über die Herausforderungen der fortschreitenden Digitalisierung in der Automobilbranche. Den Startschuss für das CAR-Symposium gibt am 07.02.2018 der Thementag, der bereits zum dritten Mal auf dem G DATA Campus in Bochum stattfindet.

Der Thementag richtet sich an Ingenieure, Techniker, Konstrukteure und Spezialisten aus allen Bereichen der Automobilbranche, die an den Themen Digitalisierung, assistiertes und autonomes Fahren und Vernetzung interessiert sind.

+ G DATA beim CAR-Symposium

7. Februar 2018: Thementag „Vom Fahrer zum Passagier – Chancen und Risiken der digitalen Transformation“, 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr auf dem G DATA Campus.

• 10:30 Uhr:
Begrüßung und Themeneinführung durch Dr.-Ing. Tilman Frosch, Managing Director der G DATA Advanced Analytics, und Prof. Dr.-Ing. Dieter Schramm, Dekan der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Universität Duisburg-Essen
• 11:00 Uhr:
Vortrag zum Thema „Spectre und Meltdown – Auswirkungen der CPU-Sicherheitslücke auf die Automobilindustrie“ von Ralf Benzmüller, Head of SecurityLabs bei der G DATA Software AG

Weitere Highlights des Thementags:
• 11:30 Uhr: Das vernetzte Auto und die Cloud: Eine Betrachtung der Sicherheit, Privatheit und Wirtschaftlichkeit
Prof. Dr.-Ing. Torben Weis, Fachgebietsleiter Verteilte Systeme, Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Universität Duisburg-Essen
• 14:00 Uhr: Digitale Technologie trifft OEM – Ansätze zur Beschleunigung der Transformation der Mobilität
Dr. Martin Saternus und Christoph Färber, Saternus Consulting GmbH, Daimler AG
• 15:45: Voraussetzung für Use-of-HAF-Time: Anwendung der Wizard-of-Oz-Methode zur Bewertung des Komforts beim automatisierten Fahren
Michael Festner, Entwicklung Fahrerassistenz, BMW Group Car

Weitere Informationen zum Thementag gibt es auf der Webseite des CAR-Symposiums.

8. Februar 2018, CAR-Symposium im Ruhr-Congress Bochum
• 10:30 Uhr, Themenblock „Blockchain und sichere Mobilität“
„Vernetzt mit Sicherheit und Vertrauen – welche Chancen die Blockchain bereithält“
Tim Berghoff, G DATA Security Evangelist
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.