Bedrohungslage für Android verschärft sich

G DATA veröffentlicht aktuelle Malware-Statistiken für das dritte Quartal

G DATA Mobile Malware im dritten Quartal 2017 (PresseBox) ( Bochum, )
Die Gefahrenlage für Android-Mobilgeräte spitzt sich weiter zu: 810.965 neue Schaddateien zählten die G DATA Sicherheitsexperten im dritten Quartal 2017. Zum zweiten Quartal bedeutet dies einen Anstieg um rund 17 Prozent. Die Bedrohungslage in Deutschland verschärft sich: Rund 69 Prozent der Smartphone-Nutzer hierzulande setzen Android ein (Quelle: Statcounter). Die aktuellen Malware-Statistiken sind im G DATA Security Blog erhältlich.

Alle 10 Sekunden eine neue Android-Malware
In diesem Jahr entdeckten die G DATA Analysten bisher insgesamt 2.258.387 neue Android-Malware – davon 810.965 im dritten Quartal. Von Juni bis September entdeckten die Experten täglich im Durchschnitt 8.815 neue Schädlinge für das beliebteste Betriebssystem für Mobilgeräte. Der aktuelle Mobile Malware Report ist im G DATA Security Blog erhältlich.

AV-Test: G DATA Mobile Internet Security erzielt Bestwerte
Im September hat AV-TEST 21 Sicherheitslösungen für Android untersucht. G DATA Mobile Internet Security erzielte erneut Bestwerte bei der Erkennung und Abwehr von Schadprogrammen. Volle Punktzahl gab es zudem für die einfache Handhabung und die nützlichen Zusatzfunktionen. Die Security-App erreichte erneut mit 13 von 13 möglichen Punkten eine Top-Platzierung und erhielt die begehrte AV-Test-Zertifizierung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.