Futaba VF-Display Lösung auf niedrigem Energie Level

Ganze Segmentanzeige im power Modus (PresseBox) ( Willich, )
Niedriger Engergieverbrauch, speziell während des Stand-by Modus, gewinnt aufgrund steigender Engergiekosten im Bereich der Unterhaltungselektronik, sowie im Haushaltsbereich, zunehmend an Bedeutung.

Diskussionen unter verschieden Gesichtspunkten haben übereinstimmend folgende, maximale Leistungsaufnahmen vorgeschlagen:

ab 2010: 1,0 Watt (Ziel)

ab 2013: 0,5 Watt (Ziel)

Speziell in der Ofen Timer-Anwendung ist die Uhr Anzeige während des Stand-by Modus in Betrieb. Das bedeutet, der Ofen Controller verbraucht Strom. Ein Teil dieses Stromverbrauchs wird durch das VF-Display und dessen Elektronik verursacht.

Zur Minimierung des Gesamt Stromverbrauchs, entwickelte Futaba eine technische Lösung zur Reduzierung der Stromaufnahme während des Stand-by Modus.

Wesentliche Einsparungen im Stromverbrauch können erreicht werden, wenn während des Stand-by Modus nur eine in der Höhe reduzierte 4-stellige, 7 Segment Anzeige aktiviert ist. Somit lassen sich 50% Leistungsaufnahme des VF-Display's reduzieren. Im normal Betrieb wird hingegen wieder die gewohnte Ziffernhöhe angezeigt.

Somit leistet Futaba durch eine geringe Leistungsaufnahme des VF-Display's und damit verbundene Reduzierung des Gesamt Stromverbrauchs, einen positiven Beitrag zur Umwelt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.