Baureihe Energy Cap von FTCAP

Für die Montage auf Busbars: Filmkondensatoren mit unterschiedlich hohen Terminals

Die Filmkondensatoren der Serie Energy Caps von FTCAP sind mit Terminals in unterschiedlichen Höhen erhältlich (PresseBox) ( Husum, )
Die Filmkondensatoren der Baureihe Energy Cap von FTCAP (Teil des Mersen-Konzerns) überzeugen nicht nur mit ihrer sehr niedrigen Induktivität, dem robusten Design und einer langen Lebensdauer. Zusätzlich weisen die Folienkondensatoren die Besonderheit auf, dass sie mit Terminals in unterschiedlichen Höhen erhältlich sind. So lassen sie sich schneller und einfacher auf Busbars montieren – ausgleichende Distanzscheiben werden überflüssig.

"Als Teil des Mersen-Konzerns arbeiten wir vermehrt an der einwandfreien Kompatiblität von Mersen-Busbars und FTCAP-Kondensatoren", so André Tausche, Geschäftsführer von FTCAP. "Die Baureihe Energy Cap verfügt hier von vornherein über einen entscheidenden Vorteil: Diese Kondensatoren sind mit Terminals in unterschiedlichen Höhen erhältlich, die sich an die unterschiedlichen Ebenen der Busbars anpassen und somit eine feste und solide Verbindung gewährleisten." Das ermöglicht einen Betrieb mit konstanter Qualität – auch weil ausgleichende Distanzscheiben entfallen, die häufig aus einem anderen Material gefertigt sind und deshalb zu Übergangswiderständen führen können. Ein weiterer Vorteil: Die Anwender können die gleichen Schrauben für beide Terminals verwenden, da die Einschraubtiefe dieselbe ist. Da FTCAP die Kontaktstücke bzw. Terminals selbst fertigt, lässt sich jede gewünschte Höhe realisieren – zum Preis von Standardterminals. Die Terminals können nach Wunsch als Innen- oder Außengewinde ausgeführt werden.

Die Filmkondensatoren der Serie Energy Cap bewähren sich unter anderem in Frequenzumwandlern, DC-Filtern und Zwischenkreisen. Sie verfügen über Aluminiumgehäuse mit Gewindeanschlüssen bzw. einer Bolzenbefestigung. FTCAP passt die Kapazität und Spannung der Folienkondensatoren auf die jeweiligen Anforderungen an, möglich sind Standard-Kapazitäten von 200 µF ... 3300 µF und Spannungen von 700 V DC ... 1500 V DC. Andere C-U-Kombinationen sind auf Anfrage realisierbar.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.