Intralogistik von SSI Schäfer unterstützt weiteres Wachstum von Woolworth

SSI Schäfer erhielt den Zuschlag für die Realisierung des neuen Zentrallagers von Woolworth in Unna, Deutschland. (PresseBox) ( Neunkirchen / Siegerland, )
Nur wenige Kilometer vom bisherigen Standort im östlichen Ruhrgebiet Deutschlands entfernt errichtet die ERL Euro Retail Logistics GmbH im Auftrag der Woolworth GmbH ein neues Zentrallager. Den Zuschlag für die Realisierung der Intralogistik erhielt SSI Schäfer. Kennzeichnend für die zu implementierende Lösung ist ein ausgewogener Mix aus manuellen und automatisierten Prozessen.

Mittelfristig will das traditionsreiche Einzelhandelsunternehmen, das sich als Nahversorger für Artikel des täglichen Bedarfs versteht, sein bundesweites Filialnetz von rund 400 auf 800 Warenhäuser aufstocken. Dreh- und Angelpunkt zur Versorgung wird die neue Firmenzentrale im Gewerbegebiet Unna/Kamen sein, direkt an der Autobahn A1. Die Zentrale umfasst einen Verwaltungskomplex sowie ein neu errichtetes, aus fünf Hallenschiffen bestehendes Lager- und Distributionszentrum. Auf einer Nutzfläche von rund 50.000 m² finden dort künftig rund 40.000 Paletten in Längstraversenregalen des Systems PR 600 von SSI Schäfer Platz. Ergänzend wird eine Fachbodenregalanlage vom Typ R 3000rchivlager für Akten dienen soll, sowie ein dreigassiges automatisches Kleinteilelager (AKL) in doppelttiefer Ausführung mit mehr als 29.000 Behälterstellplätzen installiert. Die Steuerung der Materialflüsse erfolgt durch die Logistiksoftware WAMAS® von SSI Schäfer. Betrieben wird die Anlage, in der ein breites Sortiment an Heimtextilien, Haushaltswaren, Mode für Damen, Herren und Kinder, Deko- und Drogerieartikeln sowie Schreib-, Kurz und Süßwaren gelagert und zum Versand gebracht wird, durch die ERL Euro Retail Logistics GmbH.

Auf anhaltende Expansion ausgelegt

Im August 2019 fiel der Startschuss für die sukzessive Montage der Regale. Die Montage des AKL erfolgt ab Januar 2020. Dessen Go-Live ist auf Juli gleichen Jahres datiert. „In unserem neuen Zentrallager schaffen wir hinreichend Kapazitäten für zukünftiges Wachstum“, sagt Heinz Lutermann, Geschäftsführer ERL Euro Retail Logistics GmbH. „Gleichzeitig nutzen wir die Vorteile einer schnellen und sicheren Warenbereitstellung aus dem automatischen Kleinteilelager und kombinieren diese bedarfsgerecht mit klassischen Person-zur-Ware-Prozessen im staplerunterstützten Palettenlager.“ Infolge sei ein Maximum an Lieferqualität sichergestellt. In Summe werden zukünftig etwa 8.000 Artikel bevorratet, zirka 2.100 davon im AKL. Umgerechnet beläuft sich die Leistung auf rund 16.500 von über 250.000 Filial-Positionen pro Tag. „SSI Schäfer hat als Komplettanbieter von manuellen wie auch automatischen Logistiklösungen überzeugt“, so Lutermann zu den Hintergründen für die Wahl des Realisierungspartners.

Optimierte Materialflusslösung für die Filialversorgung

In Zukunft werden in der Wareneingangszone bereitgestellte Leerbehälter an vier Umpackplätzen mit Waren befüllt und nach erfolgreicher Konturen- und Gewichtskontrolle via Fördertechnik dem AKL zugeführt. Dort übernehmen drei Regalbediengeräte vom Typ Schäfer Miniload Crane die Ein- und Auslagerprozesse. An den Längsseiten der AKL-Gassen werden für die manuelle Kommissionierung insgesamt 2.178 Durchlaufkanäle implementiert. Die benötigten Artikel werden aus den entsprechenden Durchlaufkanälen entnommen, bis der Auftrag vollständig zusammengestellt und für den Versand bereit ist. Ergänzend ermöglicht ein Umpack- und Klärplatz das Umpacken von Restartikeln aus dem Palettenlager sowie z.B. die Bearbeitung ausgelagerter Artikel, deren Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist.

Der Go-Live für die Gesamtanlage ist für Juli 2020 vorgesehen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.