Desinfektionssäulen der Friedrich GmbH im Corona-Testzentrum Chemnitz

Mitarbeiter im neuen Corona TestZentrum von KwikkTest in Chemnitz
(PresseBox) ( Lauter-Bernsbach, )
Die Inzidenzwerte sinken und die ersten Landkreise starten mit den langersehnten Lockerungen für die Bevölkerung. Dies ist neben den Abstandsregeln, Masken und Kontaktbeschränkungen auch den Desinfektionssystemen an Eingängen vieler Einrichtungen zu verdanken. Die Friedrich GmbH (Friedrich) produziert im Erzgebirge seit dem Frühjahr 2020 Desinfektionssäulen der Marke acero und hat sich damit mittlerweile einen Namen in ganz Sachsen gemacht.

Arztpraxen, Apotheken, Physiotherapien, Drogerien und sogar der Chemnitzer FC bieten in Chemnitz Schnelltests an. Die meisten Schnelltests werden jedoch in den Corona-Testzentren durchgeführt. Gerade dort ist es natürlich besonders wichtig, die Hygienestandards einzuhalten. Zum Schutz der Testenden im Zentrum von Chemnitz setzt das neue Corona TestZentrum von KwikkTest von Beginn an auf die Desinfektionssäulen von Friedrich. Das Modell "Ice Grey" in der neu eröffneten Anlaufstelle für Testungen in der Südbahnstraße 14 ist nicht nur höchst funktional, sondern auch optisch ansprechend.

Die KwikkTest Corona TestZentren garantieren den Testpersonen das Ergebnis innerhalb von 15 Minuten über die App Immuny. Die Nachweisgrenze der qualitativ hochwertigen Tests made in Germany ist sehr gering, wodurch auch asymptomatische Infektionen schnell erkannt werden. Um eine mögliche Infektion im Testzentrum zu vermeiden, steht im KwikkTest Corona TestZentrum in Chemnitz u. a. eine acero-Desinfektionssäule von Friedrich im Eingangsbereich. Durch einen Mitarbeiter von Friedrich entstand der Kontakt zum Testzentrum und die korrosionsbeständige Designlösung aus dem Erzgebirge wurde aufgestellt. „Speziell die kontaktarme Bedienung und die hygienischen Eigenschaften des Edelstahls sind für unser Testzentrum wichtig, da uns täglich sehr viele Menschen aufsuchen. Dass die Säulen so pflegeleicht, resistent gegen Gebrauchsspuren und robust sind, ist ein großer Vorteil für stark frequentierte Bereiche,“ sagt Herr Slobodan Mihajlovic, der Inhaber des KwikkTest Corona TestZentrums in Chemnitz.

Die Desinfektionssysteme der Marke acero vereinen Design und Funktionalität. Unübersehbar und dennoch platzsparend fügen die Säulen aus hochwertigem, gebürstetem Edelstahl sich in jeden Bereich gut ein. Die gut durchdachte, funktionale Designlösung lässt sich zudem bedarfsgerecht positionieren. Auch die Golfanlage Zschopau, die Westsächsische Hochschule, mehrere Skoda-Autohäuser, das Sanitätshaus Hauke GmbH in Annaberg-Buchholz, die Restaurants „Pizza e Birra“ in Stollberg und „Trattoria da Giuseppe“ in Lößnitz haben bereits Desinfektionssäulen in ihrem Eingangsbereich platziert.

Weiterführende Informationen finden Sie unter www.acero-welt.de

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.