Technologie trifft Design - Innovatives Wassermanagement inklusive

Franke-Sanitärmodule All-in-one mit AQUA 3000 open

Ludwigsfelde, (PresseBox) - Die weiterentwickelten Sanitärmodule von Franke stehen für ein innovatives, ästhetisches Ausstattungskonzept im Objektbau, das keine Wünsche an Komfort und individuellem Gestaltungsspielraum offen lässt. Aufgrund dieser Kriterien bietet sich die Kombination mit dem vom gleichen Hersteller entwickelten Wassermanagementsystem AQUA 3000 open zwingend an.

Das intelligente Wassermanagementsystem der dritten Generation basiert auf einer innovativen Elektronikplattform. AQUA 3000 open wird konsequent in zwei Ebenen - Armaturen und Netzwerk - gegliedert, die jeweils über eine standardisierte Datentechnologie miteinander kommunizieren. Entsprechend konfigurierte Armaturen unterschiedlicher Funktionalität lassen sich automatisch steuern und sorgen für ein Höchstmaß an Hygiene und Wirtschaftlichkeit.

Die kompakten Module setzen sich aus Installationselementen und Funktionseinheiten zusammen. In den verschiedenen Funktionseinheiten für Waschplätze, WC- und Urinalanlagen sind sämtliche Steuerungs- und Armaturenkomponenten netzwerkfähig integriert. Opto-elektronische Sensoren sorgen für die berührungslose und absolut hygienische Abgabe von Wasser, Seife, Luft am Waschtisch sowie bei der WC- und Urinalspülung.

Bei den installierten Armaturen werden die wichtigsten Abläufe entsprechend der Armaturenfunktionalität über ein intelligentes Elektronikmodul gesteuert. Mit diesem integrierten Elektronikbaustein und in Kombination mit dem ECC-Funktionscontroller (Ethernet-Can-Coppler) sind z. B. zeit- oder temperaturgesteuerte Hygienespülungen, thermische Desinfektionen, Betriebsartenum- und Reinigungsabschaltungen möglich. Die Netzwerkebene bietet mittels PC und Software zusätzliche Funktionalitäten und Systemerweiterungen. Hier kann das System mit Hilfe einer innovativen Software beliebig viele Sanitärarmaturen zentral steuern und verwalten.

Zum Fertigbauset der All-in-one Sanitärmodule gehört ein Beplankungs-Modul, bei dem zwischen den hochwertigen Materialien Glas und gebürstetem Edelstahl gewählt werden kann. Das 8 mm dicke Einscheiben-Sicherheitsglas ist in den Farben bordeaux, schwarz, weiß/grün erhältlich. Andere Farben und/oder Materialien sind auf Wunsch realisierbar.

Die neuen Franke-Sanitärmodule können mit Sanitärobjekten aus Mineralgranit, Keramik oder Edelstahl kombiniert werden. Das All-in-one-Konzept zeigt, dass auch in öffentlichen Sanitäranlagen Begriffe wie Qualität und optischer Anspruch keine Fremdwörter sein müssen

Franke Aquarotter GmbH

Franke Aquarotter verbindet innovative Wassermanagementsysteme und hochwertige Sanitärraumausstattungen zu individuellen Lösungen für den gewerblichen, öffentlichen und halböffentlichen Einsatz. Der Ludwigsfelder Hersteller kombiniert dafür neueste Armaturentechnik mit richtungsweisenden Sanitärraumausstattungen aus Edelstahl und Mineralgranit.

Franke Aquarotter gehört unter dem Dach der Sparte Washrrom Systems zur weltweit agierenden Franke Gruppe. Franke Aquarotter beschäftigt derzeit 270 Mitarbeiter und hat seinen Sitz in Ludwigsfelde bei Berlin. Hier sind Produktion, Verwaltung und ein repräsenta-tives Schulungs- und Ausbildungszentrum angesiedelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.