PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 335214 (Fogra Forschungsinstitut für Medientechnologien e.V.)
  • Fogra Forschungsinstitut für Medientechnologien e.V.
  • Einsteinring 1a
  • 85609 Aschheim b. München
  • http://www.fogra.org
  • Ansprechpartner
  • Rainer Pietzsch
  • +49 (89) 43182-411

Fogra-Symposium "Digitaldruck trifft Offset"

(PresseBox) (München , ) Die Fogra Forschungsgesellschaft Druck e.V. veranstaltet am 17. und 18. Juni 2010 in München ihr zweites Digitaldruck-Symposium. Ausgewiesene Praktiker sowie anerkannte Wissenschaftler und Hersteller werden in 18 Vorträgen über die neusten Erkenntnisse und Entwicklungen dieses heutzutage nicht mehr wegzudenken Bereichs der Druckindustrie berichten.

Das Symposium richtet sich an alle Unternehmen, die bereits digital drucken oder ihr Produktspektrum durch den Digitaldruck ergänzen möchten und einen Einstieg in die noch junge Technologie in Erwägung ziehen. Es soll aufzeigen, wie digitale Drucksysteme sinnvoll in eine konventionelle Druckumgebung integriert werden können. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf digitalen Produktionssystemen und den damit verbundenen Anforderungen an die Logistik und den Arbeitsablauf. Neben den Leistungsmerkmalen von Toner- und Inkjetbasierten Druckmaschinen werden typische Anwendungsgebiete und Praxisbeispiele vorgestellt. Sowohl qualitätsbezogene als auch wirtschaftliche Aspekte des Digitaldrucks werden erörtert und dem Offsetdruck gegenübergestellt. Ein Ausblick auf Weiterentwicklungen und die zukünftige Bedeutung beider Druckverfahren runden das Symposium ab.

Das Fogra-Symposium "Digitaldruck trifft Offset" setzt folgende Schwerpunkte:

-Technologien und Märkte des Digitaldrucks
-Digitaldruck und Offsetdruck aus einer Hand
-Möglichkeiten und Grenzen des Digitaldrucks
-Logistik und strategische Ausrichtung der Unternehmen
-Qualitätssicherung im Digitaldruck
-Zukunftsaussichten

Neben den Fachvorträgen bietet ein "Geselliger Abend" im Fogra-Institut beste Voraussetzungen, alte Bekanntschaften zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen.

Zudem ist eine begleitende Fachausstellung geplant.