Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1118306

FIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH Hermann-von-Helmholtz-Platz 1 76344 Eggenstein-Leopoldshafen, Deutschland http://www.fiz-karlsruhe.de
Ansprechpartner:in Herr Uwe Friedrich +49 7247 808555

Patentwissen für die Forschung: DFG-Projekt „Patents4Science“ startet

FIZ Karlsruhe entwickelt gemeinsam mit Kooperationspartnern in der Forschung eine innovative Informationsinfrastruktur zur Nutzung von Patentinformationen für die Wissenschaft. Völlig neu dabei: ein patentzentrischer Wissensgraph.

(PresseBox) (Eggenstein-Leopoldshafen, )
Ein Großteil des gesamten technischen Wissens der Menschheit, z. B. die Beschreibung technischer Verfahren und Apparaturen, die Eigenschaften pharmazeutischer Wirkstoffe oder Details spezieller bio-medizinischer Prozesse, etc. ist in Patenten beschrieben. Dieses Wissen wird bislang vor allem im industriellen Kontext genutzt, aber kaum in Wissenschaft und Gesellschaft. So bleibt ein Großteil der Chancen aus der Verwertung von Patentinformationen zu neuem Wissen ungenutzt. Die Folgen sind Verluste an Innovation, an Qualität, an Impulsen für den Technologietransfer. Und das bedeutet Einbußen bei der internationalen wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Wettbewerbsfähigkeit. Zukunftschancen werden verspielt.

FIZ Karlsruhe hat in Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. (INP) in Greifswald und mit einer Bedarfsanalyse durch mehrere Online-Befragungen an weiteren ausgewählten Leibniz-Instituten die Notwendigkeit der Nutzung von Patentwissen in der Forschung erhärtet. Wesentliche Hürden beim Zugriff und „Lesen“ von Patentinformationen wurden identifiziert. Jetzt soll mit dem Projekt „Patents4Science“, gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), in den nächsten drei Jahren Neues entstehen: Ein patentzentrischer Wissensgraph auf Basis von Linked Open Data sowie eine moderne Informationsinfrastruktur zur Vernetzung von Patentwissen mit wissenschaftlicher Literatur und weiteren fachspezifischen Informationen – auch dies ist ein Novum. Im Rahmen ihrer Arbeit erhalten die Forschenden über dedizierte semantische Informationsservices Zugang zu neuen, anderswo nicht oder kaum veröffentlichten Lösungsansätzen, Experimenten oder technischen Spezifikationen.

Sabine Brünger-Weilandt, Geschäftsführerin und Direktorin von FIZ Karlsruhe, betont die strategische Bedeutung des Projekts: „Wir freuen uns sehr auf dieses Projekt und die Zusammenarbeit mit unseren Partnern. Unser Ziel ist es, das Bewusstsein für die grundlegende Bedeutung von Patentinformationen in der Wissenschaft zu schärfen. Und wir wollen einen Beitrag dazu leisten, dass das Potenzial für die Bewältigung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit, wie z. B. den Klimawandel, besser ausgeschöpft wird.“

Projektpartner von FIZ Karlsruhe sind das INP, das Leibniz-Institut für Werkstofforientierte Technologien - IWT in Bremen sowie das INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien in Saarbrücken. Die im Projekt entwickelte Infrastruktur soll anhand ausgewählter Anwendungsfälle der Projektpartner evaluiert werden. Dabei geht es um die Nutzung von Patentwissen für einen effizienten Technologietransfer in die Forschung zu Plasmen, 3D-Druck oder zu neuen Batteriematerialien für Energiespeicher der nächsten Generation.

Fachlicher Kontakt:
Dr. Hidir Aras, Abteilungsleiter Patents4Science
hidir.aras@fiz-karlsruhe.de

FIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

FIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur ist eine der führenden Adressen für wissenschaftliche Information und Dienstleistung und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Unsere Kernaufgaben sind die professionelle Versorgung von Wissenschaft und Wirtschaft mit Forschungs- und Patentinformation sowie die Entwicklung von innovativen Informationsinfrastrukturen, z. B. mit den Schwerpunkten Forschungsdatenmanagement, Wissensgraphen und digitale Plattformen. Dazu betreiben wir eigene Forschung, kooperieren mit renommierten Universitäten und Forschungsgesellschaften und sind international und interdisziplinär vernetzt. FIZ Karlsruhe ist eine GmbH mit gemeinnützigem Charakter und eine der größten außeruniversitären Einrichtungen ihrer Art.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.