Versicherungscheck in Echtzeit für mehr Qualität in der Finanzberatung

FinGOAL! integriert tarifair von der 1blick GmbH aus Heidelberg

Logo der 1blick GmbH (PresseBox) ( Stuttgart, )
Das Ziel der DIN 77230 ist, dass für den Privatkunden ein finanzielles Blutbild erstellt wird. Das heißt, dass aufgrund der jeweiligen Berufs- und Finanzsituation eindeutig Bedarfe ermittelt werden, die für die jeweiligen Kunden relevant und teilweise von existenzieller Bedeutung sind.

Bei dieser Finanzanalyse geht der Blick regelmäßig auf die Themen „Haftpflicht- und Krankenversicherung“ in Ergänzung dazu u.a. die Absicherung des Erwerbseinkommens (in Form der Berufsunfähigkeits- und Krankentagegeldversicherung).

Eine solche hochwertige Bedarfsanalyse ist ein großer Schritt für mehr Qualität und Transparenz für die Kunden, da künftig die Frage nach den „existenziellen Risiken“ beantwortet ist und die Berater sich um die individuelle Umsetzung kümmern bzw. darauf konzentrieren können.

In den meisten Beratungssystemen gibt es (selbst wenn die Analyse nac h DIN 77230 bereits erfolgen würde) aber einen gravierenden Schönheitsfehler. Dieser liegt darin begründet, dass i.d.R. bei der Berücksichtigung der aktuellen Absicherungs- bzw. Versicherungsprodukte lediglich das Vorhandensein mit „ja/nein“ abgefragt wird.

Im Zuge dessen wird unterstellt, dass alle Produkte gleich gut sind und damit eine zufriedenstellende Absicherung getroffen wurde. Im besten Fall empfehlen die Berater/-innen einen Versicherungscheck, um diese Bestandsprodukte im Nachgang zu analysieren. Dies ist aber für den Kunden wenig greifbar, wieder ein Termin und es wird dabei immer das Ziel verfolgt, Geld zu sparen. „Ein solcher Versicherungscheck müsste doch in der heutigen Zeit online und realtime möglich sein und eher auf die Leistungsmerkmale abgestellt werden“, fordert Kai Fürderer, Geschäftsführer der FinGOAL! GmbH.

Für mehr Qualität, Transparenz und Verstä ndlichkeit in der Finanzberatung haben sich die QIDF-Gruppe und die 1blick GmbH auf eine strategische Kooperation verständigt.

Die 1blick GmbH schließt genau diese Lücke und kann mit einer beeindruckenden Datenbank von Alt- und Neutarifen fast jeden bestehenden Versicherungsvertrag für Absicherungen auf Verbraucherschutz-Kriterien hin analysieren und – wenn gewünscht – eine bessere Alternative vorschlagen. Bei den Kriterien, die dem Verbraucherschutz als Leistungsmerkmale wichtig sind, fließen die qualitativen Parameter der DIN 77230 aber auch von Stiftung Warentest und dem Arbeitskreis Beratungsprozesse mit ein.

„Uns ist es nach jahrelanger Arbeit gelungen, die qualitative Analyse von bestehenden Verträgen zu perfektionieren und in Sekundenschnelle durchzuführen. Neben der manuellen Suche über den Versicherer und die Versicherungsart, können wir auch bspw. eingescannte/fotografierte Versiche rungsscheine automatisch erkennen und zuordnen“, fasst Eugen Bucher, Gründer und Gesellschafter der 1blick GmbH, den Mehrwert für Kunde und Berater zusammen.

Die Kooperation wird dazu führen, dass die digitalen Beratungsprozesse der FinGOAL! genau um diese Funktionalität erweitert werden; damit wird das Markenversprechen „Qualität und Effizienz“ in Verbindung mit „Wirksamkeit“ weiter manifestiert.

Über die 1blick GmbH:

Die 1blick GmbH ist ein InsurTech - Unternehmen mit Sitz in Heidelberg. Mit einzigartigen Technologien für den smarten und digitalen Insurance –Workflow schaffen wir innovative Businesslogiken für unsere Partner. Mit wenigen Klicks von der Datenerfassung bis zur Kundenberatung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.