WikiRail: Weltweit erster interaktiver Bahn-Reiseführer veröffentlicht!

Berlin, (PresseBox) - WikiRail ist der weltweit erste Bahn-Reiseführer, der selbständig interessante Geschichten zu Sehenswürdigkeiten präsentiert, sobald diese aus dem Zugfenster zu sehen sind. Immer zum richtigen Zeitpunkt, egal ob der ICE Verspätung hat oder pünktlich ist, und ohne das Smartphone bedienen zu müssen.

WikiRail macht eine ICE-Reise spannend wie einen Blockbuster!

Das größte britische Computermagazin, der WIRED UK, nennt WikiRail eine "Stand-out idea". WikiRail wurde mit dem @diversity-Preis der EU ausgezeichnet und alle Beiträge wurden von Roland Zag dramaturgisch betreut, der für die großen deutschen Kinohits der letzten Jahre dramaturgisch verantwortlich ist, wie "Der Medicus", "Wüstenblume" oder "Der geilste Tag".

Die erste WikiRail-Strecke ist ab jetzt veröffentlicht: Berlin-Hamburg, Hamburg-Berlin und ist kostenlos im AppStore für iPhone, iPad und iPod abrufbar. Weitere ICE-Strecken folgen schon bald sowie eine Android-Version.

Direkt zum AppStore: itunes.apple.com/de/app/wikirail/id1133569131?mt=8

WikiRail ist der weltweit erste zeit- und ortsgenaue Reiseführer mit den spannendsten Geschichten, die es aus dem Zugfenster heraus zu entdecken gibt. Mit WikiRail wird eine Bahnfahrt kurzweilig, lustig und interessant.

Erleben Sie, wie viel Interessantes es an den Bahnstrecken zu sehen gibt und was bisher anonym an Ihnen vorbeigezogen ist: spannende Geschichten, Wissenswertes zu Sehenswürdigkeiten und unglaubliche Ereignisse; die Landschaft wird mit WikiRail buchstäblich erfahren. WikiRail vertreibt die Langeweile, plaudert aus dem Nähkästchen und stillt unterhaltend, mit Spaß und einem Augenzwinkern den Wissensdurst in uns.

Nie war ein Reiseführer so einfach wie jetzt! Jeder Beitrag wird von einer angenehmen Stimme präsentiert und mit erklärenden Fotos ergänzt. Die bis zu vier Minuten kurzen Beiträge starten automatisch, sobald sich der Zug dem Ort nähert.

Eine Kommentarfunktion macht WikiRail individuell: Zu jedem Beitrag können eigene Gedanken und Ergänzungen festgehalten werden. Das eigene Reisetagebuch kann via Facebook mit Freunden geteilt werden.

In größeren Städten wie Berlin und Hamburg stellt WikiRail praktische Informationen über Anschlussmöglichkeiten im Nahverkehr bereit. Außerdem werden Informationen über die jeweilige Stadt, ihre Sehenswürdigkeiten sowie empfehlenswerte Hotels und Restaurants bereitgestellt.

WikiRail wurde mit Unterstützung der EU und der Filmförderung medienboard Berlin/Brandenburg realisiert.

Direkt zum Video-Teaser: https://www.youtube.com/watch?v=cs2Nptnj_38

Weitere Informationen bei:

wikirail.filmband.de/ (Filmband.de)

www.facebook.com/WikiRailDE/ (Facebook)

WikiRail wird von Filmband, Berlin (Konzept & Inhalt) und Quimron, Stuttgart (Programmierung) produziert.

FILMBAND produziert seit 2002 anspruchsvolle Dokumentar- und Spielfilme sowie Reportagen die auf Festivals national und international Beachtung fanden. Zuletzt lief der preisgekrönte abendfüllende Dokumentarfilm „I want to run“ sehr erfolgreich in den Kinos und erreichte in der DVD-Auswertung Platz 2 auf der Bestsellerliste bei amazon.de.

QUIMRON entwickelt seit 2005 viele verschiedene Software-Lösungen und Apps für den mobilen Bereich sowie für das Internet und ist Marktführer in der Erstellung von mobilen Apps. Quimron konnte zahlreiche Projekte gewinnbringend als Eigen- und als Auftragsproduktion herstellen. Für Quimron arbeiten zehn fest angestellte und 40 freie Mitarbeiter. Das Unternehmen ist außerdem an vielen F & E und schulischen Projekten beteiligt.

Website Promotion

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.