Filiago verlängert deutschlandweite Hilfsaktion für DSL-Initiativen

(PresseBox) ( Bad Segeberg, )
Bereits im August dieses Jahres startete Filiago eine bundesweite Hilfsaktion unter dem Titel: „DSL Satt 2008“. Hierbei können alle „Kein-DSL-Initiativen“ (kein-dsl.de) die innovative ASTRA2Connect Technologie kostenlos testen und Interessierten in „DSL-Wüsten“ zur Verfügung stellen. Aufgrund der großen Nachfrage wird die Aktion bis zum 31.11.08 verlängert.

Bei den Initiativen findet die Aktion bereits großen Anklang, wie z.B. bei Frank Schlosser, Ansprechpartner der DSL-Initiative Marburg-Einhausen: „Ich habe mich sehr über die Aktion „DSL Satt“ von Filiago gefreut. So konnte ich das Produkt in Ruhe und ohne Risiko zu Hause testen. Ich war begeistert von dieser Lösung und habe mir nach Ablauf der Testzeit die Anlage selbst bestellt,“ sagt Schlosser, der als Verantwortlicher seiner DSL-Initiative auch anderen die Möglichkeit zum Testen der Anlage gab.

„Wir hoffen durch die Verlängerung der Aktion wirklich alle zu erreichen, die sich händeringend High-Speed-Internet wünschen“, sagt Utz Wilke, Geschäftsführer von Filiago, „denn natürlich ist das Internet ein kaum mehr wegzudenkender Teil unserer Arbeits- und Freizeitwelt. Und wir wollen mit unserer Aktion allen die Chance auf eine schnelle Datenverbindung in DSL-Wüsten bieten.“

Der Bedarf ist nach wie vor riesig, was die steigende Anzahl regionaler DSL-Initiativen belegt. Die Gründe hierfür sind vielschichtig: Aussichtsloses Warten auf eine Reaktion der Telekom, unzureichender Glasfaser-, Richtfunk-, WiMAX- oder ISDN-Anschluss oder örtlich beschränkte Verfügbarkeit von DSL innerhalb einer Ortschaft oder Region. Satellitentechnik bietet hier oftmals den einzigen Ausweg aus der DSL-Misere.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.