Fieldfisher berät bei Veräußerung von Technogel®-Anteil an Näder Family Office

Fieldfisher hat den Unternehmer Massimo Losio bei der Veräußerung seiner Beteiligung an der Technogel® Gruppe an das Näder Family Office beraten

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Massimo Losio hatte im Jahr 1998 gemeinsam mit Prof. Hans Georg Näder das deutsch-italienische Joint Venture Technogel® mit paritätischer Beteiligung gegründet. Nach Veräußerung der Beteiligung befinden sich nun sämtliche Anteile an der Technogel® Gruppe in den Händen des Family Offices von Prof. Hans Georg Näder, dem Mehrheitsgesellschafter der Ottobock-Unternehmensgruppe.

Technogel® verfügt über zwei Produktionsstätten in Deutschland und Italien sowie einen Vertriebsstandort in den USA. Die Produkte werden vorwiegend im Bereich der Medizintechnik eingesetzt.

Dieser Deal unterstreicht erneut die Expertise von Fieldfisher im Bereich "Life Sciences und Healthcare", einem der Kernbereiche von Fieldfisher, und reiht sich in verschiedene Transaktionen in jüngerer Vergangenheit ein, bei denen Fieldfisher Mandanten erfolgreich begleitet hat. So wurden zuletzt etwa die CIC Capital beim Erwerb einer Beteiligung an der Auxilium GmbH sowie die Sonova Gruppe bei verschiedenen Transaktionen, unter anderem dem Erwerb der AudioNova Gruppe, beraten.

Team: Jan Hartmann (Corporate, Federführung, Düsseldorf), Alessandro Mulinacci, Thomas Heller, Niccolo Gruppi (alle Corporate, Mailand), Carsten Bernauer, Kristina Bode (beide Corporate, Düsseldorf)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.