PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 187621 (Fiberlink International)
  • Fiberlink International
  • Landsberger Straße 155
  • 80687 München
  • http://www.fiberlink.com
  • Ansprechpartner
  • Susan Sutton
  • +1 (215) 664-1753

Mobiles Arbeiten in Unternehmen immer noch problematisch

Von der komplizierten Verwaltung der Sicherheitseinstellungen für Laptops bis zum Management der Connectivity Agents – Fiberlink-Studie zeigt Schwachstellen auf

(PresseBox) (Blue Bell, USA / München, Deutschland, ) Fiberlink Communications Corporation, der zuverlässige Experte für einfaches und sicheres Mobile Computing, veröffentlichte gestern Ergebnisse aus einer Studie. Der Fiberlink-Studie zufolge berichten IT-Abteilungen nach wie vor über Probleme bei der Verbindung ihrer mobilen Mitarbeiter mit den erforderlichen Ressourcen, die für die produktive Arbeit außerhalb des Büros benötigt werden. 40 Prozent der IT-Manager, so die Studie, beurteilen die Anbindung ihrer mobilen Mitarbeiter an das Unternehmensnetz als „schwierig“ - allen technischen Möglichkeiten mobiler Technik zum Trotz. Darüber hinaus ist ein Drittel von ihnen der Ansicht, dass auch der Schutz unternehmenseigener Informationen auf den Laptops der Mitarbeiter ein Problem darstellt. Die neueste Fiberlink-Studie zeigt die größten Probleme bei der Anbindung mobiler Mitarbeiter und Aktualisierung der Laptop-Sicherheit auf und beleuchtet potenzielle IT-Sicherheitsrisiken, die sich aus diesen Herausforderungen ergeben.

„Enterprise Mobility ist ein langfristiger Trend, der sich weder verlangsamen noch zum Stillstand kommen wird. Erstaunlicherweise haben die Unternehmen jedoch immer noch keine Kontrolle über die kritischen Komponenten der Mobilität – nämlich Zugang und Sicherheit”, erläutert Kitty Weldon, Senior Analyst bei Current Analysis. „Die Unternehmen könnten Zeit und Geld sparen, wenn sie in der Lage wären, diese Aspekte gleichzeitig in den Griff zu bekommen. Die Auswirkungen einer fehlenden Verwaltungsstruktur sind verheerend, wie wir seit einigen Jahren den Medien entnehmen können.”

Die Umfrage unter 333 IT-Mitarbeitern in Unternehmen mit mehr als 500 Angestellten ergab, dass 30% der IT-Mitarbeiter zu 70 bis 100% mit Kollegen zu tun haben, die mindestens einmal pro Woche von außerhalb des Büros arbeiten. Allerdings beurteilen sie die Netzanbindung der Kollegen als ebenso schwierig wie die Gewährleistung von Datensicherheit auf ihren Laptops.

Die Umfrageergebnisse zur Sicherheit der Laptops sind alarmierend, insbesondere wenn man bedenkt, dass 43% der Befragten angeben, es sei schon einmal ein Mitarbeiter-Laptop verloren gegangen, und 40%, es sei schon einmal ein Mitarbeiter-Laptop entwendet worden. Darüber hinaus gaben 20% der Befragten an, ihr Unternehmen verfüge über keine Strategie, wie im Falle eines verlorenen oder gestohlenen Laptops vorzugehen sei. Sicherheit für mobile Laptops ist nur schwer zu erreichen, Laptop-Verluste sind an der Tagesordnung, und dennoch verfügen Unternehmen immer noch nicht über Notfallpläne.

Sicherheit mobiler Geräte – Wichtige Ergebnisse:
• 34% geben an, dass es schwierig sei, unternehmenseigene Informationen auf mobilen Geräten zu schützen
• Fast 40% sagen aus, dass es schwierig sei, Mitarbeiter daran zu hindern, sich in ungesicherte Wireless Netze einzuloggen (37%)
• Fast ein Drittel beurteilt es als schwierig, Mitarbeiter an der Änderung der Sicherheitseinstellungen auf ihren Laptops zu hindern (28%)
• Etwa ein Viertel gibt an, dass es schwierig sei, Sicherheits-Updates zeitnah auf mobilen Laptops zu installieren (27%)

Fernzugriff – Wichtige Ergebnisse:
• Fast 40% der IT-Mitarbeiter sagen aus, dass es schwierig sei, Mitarbeiter daran zu hindern, sich in ungesicherte Wireless Netze einzuloggen (37%)
• Ein Fünftel gibt an, dass es schwierig sei, mobile Mitarbeiter an das Unternehmensnetz anzubinden
• 62% stellen fest, dass die Laptops in ihrem Unternehmen über mehr als drei Wireless Connectivity Agents verfügen; bis zu neun Agents wurden angegeben.

Beim Vergleich der Verwaltung LAN-basierter Mitarbeiter und mobiler Mitarbeitern ergeben sich erhebliche Unterschiede. 86% der Befragten gab an, verschiedene Programme für die Verwaltung der Sicherheit dieser beiden Gruppen zu verwenden. Zudem sagten 80% aus, dass Remote User und mobile Mitarbeiter mehr Support seitens des Helpdesks benötigen als Desktop- und LAN-basierte Benutzer.

„Was Mobilität betrifft, kämpfen Unternehmen mit einer zweiköpfigen Hydra. Fiberlink liefert eine ausgereifte, und dennoch anwenderfreundliche Lösung, die beiden Komponenten Rechnung trägt und sowohl für Laptops als auch für Desktop-Computer eingesetzt werden kann. Das erleichtert die Verwaltung ganz erheblich und spart zudem Geld”, so Jim Szafranski, Vice President Product Management und Marketing bei Fiberlink Communications.

Umfragebeschreibung und -methode
Die IT-Umfrage von Fiberlink IT Survey wurde vom 5. bis 10. Februar 2008 von Kelton Research durchgeführt. Die Einladung erfolgte per E-Mail, die Umfrage wurde online durchgeführt. Die Stichprobe setzte sich aus 333 IT-Mitarbeitern in Unternehmen mit mehr als 500 Angestellten zusammen. Die Ergebnisse einer solchen Stichprobe unterliegen immer einer gewissen Varianz. Die Größenordnung dieser Varianz ist messbar und wird von der Anzahl der Interviews und den prozentualen Werten beeinflusst, aus denen sich die Ergebnisse ableiten. Für diese spezielle Studie gibt es eine 95%-ige Wahrscheinlichkeit, dass ein Umfrageergebnis um nicht mehr als plus/minus 5,7% vom Ergebnis einer Studie abweicht, die unter allen Personen der von dieser Stichprobe repräsentierten Grundgesamtheit durchgeführt wurde.

*Hinweis an die Medienvertreter: Den vollständigen Bericht können Sie per E-Mail an ssutton@fiberlink.com anfordern.

Fiberlink International

Fiberlink Communications Corporation macht mobiles Arbeiten mit innovativer Software und Services, die speziell für Unternehmen entwickelt wurden, einfach und sicher. Die von Fiberlink entwickelte fortschrittliche Technologie schützt bereits mobile Mitarbeiter in mehr als 700 Unternehmen vor Hackern, Viren, Verlust, Diebstahl, “Data Leakage” und anderen Gefahren, die Mobile Computing mit sich bringt. Von Marktforschungsunternehmen ist Fiberlink unbestritten als der Marktführer im Bereich sichere Mobility-Lösungen anerkannt. Seit nunmehr 15 Jahren fungiert Fiberlink als zuverlässiger Mobility-Experte für Firmen wie Bloomberg, Continental Airlines, General Electric und Grant Thornton und sorgt dafür, dass deren Netzwerke sicher und die Mitarbeiter produktiv sind.

Weitere Informationen über Fiberlink finden Sie unter www.fiberlink.com

© 2008 Fiberlink und das Fiberlink-Logo sind Handelsmarken von Fiberlink und möglicherweise in bestimmten Gerichtsständen eingetragen. Alle anderen Markennamen sind Handelsmarken der jeweiligen Partner.