CeBIT: Fibaro präsentiert steuerbaren Netzstecker mit integrierter Stromverbrauchsmessung

Farbiger LED-Ring zeigt Höhe des Stromverbrauchs auf einen Blick

(PresseBox) ( Hannover/München/Posen, )
Die Hi-Fi-Anlage bequem über Funk fernsteuern und gleichzeitig ihren Stromverbrauch auf einen Blick erfassen? Diese Kombination ermöglicht der neue Wall Plug von Home Control-Systemspezialist Fibaro, den der Hersteller im Rahmen der CeBIT (05. bis 09. März) in Halle 11, Stand A74 präsentiert. Der Netzstecker fungiert als Bindeglied zwischen Steckdose und angeschlossenem Elektrogerät. Mittels integrierter Z-Wave-Technologie lässt sich der Plug funksteuern. Über den außen angebrachten LED-Ring zeigt er den Stromverbrauch des Endverbrauchers je nach Höhe in verschiedenen Farben an. Über den Controller Home Center 2 (HC2) kann der Nutzer zusätzlich die Energieverbrauchsdaten überwachen und auswerten.

Der Wall Plug ist ein intelligenter, Plug-and-Play-fähiger und fernsteuerbarer Adapter. Der Haus- oder Wohnungsbesitzer steckt die Komponente einfach in die Steckdose und verbindet das gewünschte Endgerät mit dem Plug. Durch Drücken des am Gehäuse angebrachten Knopfs verbindet sich der Plug per Funk mit dem Z-Wave-Netzwerk. Über die Konfigurationsoberfläche des HC2 lässt sich der Plug dem Fibaro-System hinzufügen. Auf diese Weise kann der Nutzer die entsprechenden Geräte auch aus der Ferne ein- und ausschalten, beispielsweise per Smartphone.

Verbrauchsüberwachung "live"

Der ultradünne LED-Ring am Rand des Plugs zeigt auf einen Blick, ob der angeschlossene Endverbraucher ein "Stromfresser" oder ein sparsames Gerät ist. Je nach Verbrauch leuchtet die Anzeige in verschiedenen Abstufungen von blau (niedrig), orange (mittel) bis lila (hoch). Ebenso kann der Ring als Netzwerktester eingesetzt werden, sodass er anzeigt, wie stark das Drahtlossignal ist. Leuchtet der Plug z.B. rot, ist der Empfang abgerissen. Die ermittelten Energieverbrauchsdaten aller im Netzwerk vorhandenen Plugs kann der Nutzer über die HC2-Software auf seinem Computer anzeigen lassen und in Echtzeit verfolgen. Die Informationen werden archiviert, sodass ein historischer Überblick entsteht. Die Verbrauchswerte zeigt das Programm in übersichtlichen Grafiken an. Außerdem erstellt es eine "Top 5"-Grafik der aktuell größten Verbraucher. Diese Anzeige lässt sich nach Geräten oder Räumen aufrufen.

Warnung vor Überspannung

Neben den Remote Control- und Verbrauchsmessungen bietet der Wall Plug Alarmmöglichkeiten im Falle von Kurzschlüssen, um den gesamten Stromkreis zu schützen. Sollte z.B. der Kühlschrank nicht mehr mit Strom versorgt werden, informiert der angeschlossene Wall Plug den Besitzer sofort per SMS oder E-Mail über den Ausfall. Ebenso warnt der Stecker über die Anzeige des LED-Rings, wenn Überspannung besteht, z.B. durch die Nutzung aller Anschlüsse einer Mehrfachsteckdose. Damit die Wall Plugs stets auf dem neuesten Stand sind, kann der Nutzer sie automatisch drahtlos upgraden über die entsprechende Funktion im HC2.

Im Rahmen der CeBIT stehen die Fibaro-Experten den Fachbesuchern in Halle 11, Stand A74 für Gespräche zur Verfügung. Außerdem gibt der Home Control-Systemexperte einen Einblick in sein Gesamtportfolio, das u.a. den Door-/Window-(Tür-/Fenster-)Sensor beinhaltet. Der batteriebetriebene Sensor überwacht das Öffnen und Schließen von Türen, Fenstern oder Garagentoren.

Weitere Informationen unter www.fibaro.com/de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.