Temperaturschichtung bei Hallenheizung verhindern

Auslegungstool für Warmluftrückführung mit Industrie-Deckenventilatoren jetzt online

Warmluftrückführung-Platzierungsbeispiel (PresseBox) ( Stemwede, )
Die Hallenheizung hat für die meisten Firmen einen großen Anteil am Energieverbrauch. Aber auch hier gibt es einfache Einsparungsmöglichkeiten, von denen noch zu selten Gebrauch gemacht wird.

Durch den Einsatz von Industrie-Deckenventilatoren können die Kosten einer Hallenheizung um bis zu 30% eingespart werden.

Warme Luft steigt nach oben. Im Winter bedeutet dieser Effekt in einer hohen Halle einen enormen Energieverlust. Industrie-Deckenventilatoren der Fenne KG aus Stemwede drücken die oftmals über 10 Grad wärmere Luft schonend in den Aufenthaltsbereich und sorgen so für einen Temperaturausgleich. Ganz ohne komplizierte Änderungen an der Hallenheizung.

Da die mehr oder minder gute Dachisolation eine weitere Ursache für Energieverlust ist, führt eine hohe Temperatur an der Hallendecke ebenfalls zu entsprechend hohen Verlusten und demnach Kosten. Durch die Deckenventilatoren sinkt diese Transmission an der Hallendecke deutlich. Und zwar proportional zum Unterschied der Innen- und Außentemperatur.

Bei zeitweiser Nutzung der Halle ergeben sich weitere Einsparungen durch kürzere Vorheizzeiten. Der gesamte Aufenthaltsbereich wird schnell und gleichmäßig aufgeheizt.

Kunden, die diese Technik nutzen möchten, können sich jetzt mittels Angabe ihrer individuellen Hallendaten einen Gerätevorschlag zur Warmluftrückführung direkt auf der Internetseite der Firma Fenne KG erstellen lassen. Einfach ohne Registrierung Hallenmaße eingeben und das Tool listet bequem die Anzahl der benötigten Industriegeräte und des Zubehörs auf. Zusätzlich weißt es den Stromverbrauch dieser Geräte aus und zeigt Platzierungsbeispiele anhand einer Graphik.

Sehr bequem ist außerdem die unverbindliche Speichermöglichkeit dieser Informationen als pdf. Wer sich doch noch ein persönliches Gespräch wünscht oder noch weitere Informationen benötigt, hat die Möglichkeit sich an dieser Stelle zuletzt durch die Angabe weniger Kontaktdaten an den Hersteller zu wenden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.