Digitalpassameter 3903

Feinmess Suhl erweitert Digitalpassameter-Reihe mit einer kleineren Version

Feinmess Suhl entwickelte das neue Digitalpassameter 3903 speziell zum Messen kleiner, filigraner Bauteile (PresseBox) ( Suhl, )
Die Digitalpassameter von Feinmess Suhl sind eine Erfolgsgeschichte. Die weltweit einmaligen Vergleichs-Messinstrumente zur Überprüfung der Fertigungstoleranzen hochpräziser zylindrischer Werkstücke zeichnen sich durch ihre besonders robuste Bauweise und außergewöhnlich hohe Genauigkeit aus. Nun ergänzt das Digitalpassameter 3903 zum Messen kleiner, filigraner Bauteile am Messtisch oder fertigungsnah am Arbeitsplatz die Produktpalette.

Das Digitalpassameter 3903 eignet sich ideal zur Serienprüfung kleiner, filigraner oder dünnwandiger Prüflinge wie Rohre. Es arbeitet extrem wiederholgenau und präzise. Die Messflächen mit einem Durchmesser von 5 mm sind aus Hartmetall und besitzen eine Ebenheit von < 0,2 µm sowie eine Parallelität von < 0,1 µm. Die geringe konstante Messkraft (1…2 N) des von oben herangeführten Messtasters ist dabei speziell für kleine Messobjekte ausgelegt. Somit können auch hier Wiederholgenauigkeiten von < 0,2 µm erzielt werden.

Der ergonomisch geformte und thermisch isolierte Kunststoffgriff mit Anlüftknopf garantiert stabile Messergebnisse und erleichtert die Handhabung des hochpräzisen Handmessmittels. Besonders hilfreich ist die mögliche Trennung von Messgerät und Anzeige. Dadurch wiegt das neue Digitalpassameter 3903 weniger – lediglich 310 g (ohne Anzeige). Die Anzeigeeinheit (Auflösung 0,1 µm) lässt sich frei drehen und positionieren. Dies erleichtert die Handhabung und gibt dem Anwender die Möglichkeit, alles auf seine Arbeitsbedingungen anzupassen. Ohne Anzeigeeinheit erfolgt die Datenkommunikation übrigens über Kabel.

Die hohe Schutzart IP 65 erlaubt die komfortable und sichere Serienmessung auch unter schwierigen Bedingungen direkt an der Maschine. Alternativ kann das Digitalpassameter 3903 auch im Messraum verwendet werden.

Feinmess Suhl bietet das neue Digitalpassameter 3903 mit einem vollen Messbereich von 5 mm, einer Auflösung von 0,1 µm und den drei wählbaren Anwendungsbereichen 0…5 mm, 4…9 mm und 8…13 mm an.

Optionen für die Datenverarbeitung

Optional steht dem Anwender zur Datenübertragung ein Funkmodul oder ein Kabel zur Verfügung. Damit erfolgt die Datenprotokollierung in Windows Excel und kann in sich anschließenden Softwaren weiterverarbeitet werden. Wie die anderen Digitalpassameter der Baureihe kann auch das neue Messmittel mithilfe der optional erhältlichen Software FMS-SD1 direkt über ein Kabel am PC konfiguriert werden. Damit lassen sich bequem ganz nach Bedarf Preset-Werte, LED-Funktionen und Farben, Balkendarstellungen, Messmodi oder auch der Passwortschutz aktivieren und einstellen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.