PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 184854 (FEIG ELECTRONIC GmbH)
  • FEIG ELECTRONIC GmbH
  • Lange Straße 4
  • 35781 Weilburg
  • http://www.feig.de
  • Ansprechpartner
  • Andreas Löw
  • +49 (6471) 3109-344

Compact UHF Mid Range RFID Reader mit integrierter Nah- und-Antenne

Compact UHF Mid Range RFID Reader ID ISC.MRU200i mit integrierter Nah- und Fernfeld-Antenne für Automatisierung und Logistik

(PresseBox) (Weilburg, ) Mit zwei integrierten Antennen (Nah- und Fernfeld) kann der neue Compact UHF Mid Range Reader ID ISC.MRU200i sowohl in der Automatisierungstechnik als auch an Abeitsplätzen eingesetzt werden, wo mit Transpondern gekennzeichnete Produkte einzeln erfasst werden wie z.B. in der Pharma- oder Textilindustrie.

Die Besonderheit des ID ISC.MRU200i ist die Kombination der Funktionsprinzipien induktive Kopplung und „Backscatter“-Prinzip in einem Gerät.
Die Nahfeld-Antenne ist z.B. erforderlich, wenn kleinste UHF Transponder identifiziert werden sollen, um die negativen Einflüsse von Flüssigkeiten bei Verwendung des Backscatter-Prinzips zu reduzieren.

Während die Nahfeld-Antenne für die Identifikation von kleinen Objekten geeignet ist, kommt die Fernfeld-Antenne vor allem im Rahmen der Prozesssteuerung in der Automatisierungstechnik zum Einsatz.
Das einer Keule gleichende, sehr gerichtete elektromagnetische Feld ermöglicht eine fast punktgenaue Identifikation von Objekten. Durch den sogenannten „Low Power Mode“ lässt sich die Lesereichweite zusätzlich begrenzen um ganz sicher zu gehen, dass auch nur die Objekte identifiziert werden, die am jeweiligen Lesepunkt identifiziert werden sollen. Das unerwünschte Erfassen von Transpondern z.B. auf benachbarten Förderbändern wird somit vermieden.

Durch einen integrierten Multiplexer ist auch ein paralleler Betrieb beider Antennen möglich.

Der Reader ist in einem eleganten Kunststoffgehäuse in einer USB- und einer Ethernet-Variante erhältlich und wird zudem als ETSI- oder FCC-Reader angeboten.
Beiden Varianten gemeinsam ist eine RS232-Schnittstelle. Die USB-Variante verfügt zusätzlich über eine RS485/RS422-Schnittstelle.

Der Reader identifiziert ab Werk EPC class 1 Gen 2-Transponder; optional erhältlich ist eine Firmware für Transponder gemäß ISO 18000-6-B und weitere Typen.

FEIG ELECTRONIC GmbH

FEIG ELECTRONIC entwickelt und produziert seit 1991 RFID-Systeme. Als OEM-Lieferant für Systemintegratoren und Wiederverkäufer werden Leser und Antennen der Frequenzbereiche 125 kHz, 13.56 MHz und UHF (865-928 MHz) angeboten.
125 kHz-Komponenten kommen in den Bereichen Zutrittskontrolle, Zeiterfassung und Abrechnungssysteme zum Einsatz; ferner werden batteriebetriebene elektronische Schrankschlösser angeboten.
13.56 MHz-Komponenten kommen nicht nur in den Bereichen Handel, Logistik, Bibliotheken und Eventmanagement zum Einsatz, sondern werden zudem als Kartenleser für Ticketing und Bezahlsysteme sowie als eDocument-Reader verwendet.
UHF-Komponenten mit Lesereichweiten von bis zu mehreren Metern werden vor allem im Rahmen von Dock-Door-Applikationen sowie in der industriellen Prozesssteuerung genutzt. Alle OBID i-scan® HF und UHF-Reader sind multitagfähig und können je nach Bauform verschiedene Transpondertypen identifizieren (ISO 14443, ISO 15693, ISO 18000-6-B/-C, EPC).