fecher ergänzt E-Recruiting um automatische Extraktion aus Lebensläufen

hunter CV-Extractor versteht frei formulierte Bewerbungsunterlagen

Rodgau, (PresseBox) - Mit dem hunter CV-Extractor kündigt das Beratungs- und Softwarehaus fecher ein Add-On zur hauseigenen Recruitment-Software hunter und den Personallösungen anderer Hersteller an. Das neue Modul setzt auf künstliche Intelligenz, um aus den üblichen formlosen Lebensläufen und anderen Bewerbungsunterlagen automatisch persönliche Daten, Lebenslauf und Qualifikationen zu extrahieren und strukturiert weiterzuverarbeiten. Der hunter CV-Extractor wird ab dem Herbst erhältlich sein und sich in die Personallösungen von Unternehmen und Personalberatern sowie als Web Service in alle E-Recruiting-Portale und -Webseiten integriert lassen.

"Die für ein automatisiertes Bewerbermanagement erforderlichen strukturierten Daten lässt man heute entweder den Kandidaten selbst per Webformular eingeben oder man muss sie von seiner Bewerbung abtippen", sagt Gerhard Schickel, Manager Recruitment Solution bei fecher. "Bei einem typischen hunter-Anwender, bei dem oft 100 Bewerbungen pro Tag und mehr per E-Mail, Fax oder auf Papier eingehen, ist der Arbeitsaufwand erheblich." Zudem werden meist nur solche Daten erfasst, die für die aktuell zu besetzende Stelle relevant sind. "Da bleibt viel wertvolle Information auf der Strecke", so die Erfahrung.

Um möglichst alle in einer Bewerbung enthaltenen Informationen nutzbar zu machen, bedient sich der hunter CV-Extractor der Methoden künstlicher Intelligenz. Beim Einsatz in Personalberatung oder Personalabteilung genügt es, die als E-Mail eingegangenen oder per OCR eingescannten Bewerbungsdokumente mittels Drag und Drop in die eingebundene Software zu übernehmen. Erkannte Stammdaten, Ausbildungszeiten, frühere Tätigkeiten oder Skills werden markiert und dem Benutzer zur Übernahme in das Bewerbermanagement vorgeschlagen.

Analog können sich Bewerber die manuelle Eingabe ihrer Daten auf Webseiten oder Bewerbungsportalen ersparen, die den CV-Extractor integriert haben. Nach Upload eines Lebenslaufs im PDF- oder Word-Format sind die benötigten Daten bereits in die entsprechenden Formularfelder eingetragen und müssen nach kurzer Kontrolle nur noch abgeschickt werden.

"Im Gegensatz zu früher landen wirklich alle relevanten Informationen in der Datenbank und stehen damit auf Wunsch des Bewerbers auch für zukünftige Projekte zur Verfügung", betont Schickel. Bei reduziertem Aufwand wird die Bewerberdatenbank so im Lauf der Zeit zu einer immer wertvolleren Quelle für Neubesetzungen. Entsprechend positiv war die Resonanz auf die Präsentation eines ersten Prototyps auf dem 11. Deutschen Personalberatertag des BDU Anfang Mai in Bonn: "Die Interessenten haben uns geradezu überlaufen."

(365 Wörter / 2.784 Zeichen)

fecher GmbH

fecher ist ein Beratungs- und Softwarehaus, das seine Kunden seit zwanzig Jahren dabei unterstützt, mit Softwarelösungen die Produktivität innerhalb des Unternehmens zu steigern und die Qualität ihrer Produkte und Dienstleistungen zu verbessern. Typische Projekte schaffen neue Funktionalität oder helfen einen anstehenden Technologiewechsel zu bewältigen, das fecher-Team bringt spezialisierte Werkzeuge ein und sorgt durch umfassenden Know-how-Transfer für einen dauerhaften Projekterfolg beim Kunden.

Neben der Firmenzentrale in Rodgau bei Frankfurt unterhält fecher Niederlassungen und Entwicklungsteams in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Rumänien und den USA.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.